16.06.2017, 17:29 Uhr

Gold für den TTV Tulln bei den Österreichischen U13-Meisterschaften!

Am vergangenen Wochenende fanden im niederösterreichischen Baden die Österreichischen Meisterschaften U13/U11 statt. Für den TTV Tulln ging dabei unser 12-jähriges Nachwuchstalent Clara Miller mit großen Ambitionen an den Start. Erklärtes Ziel war es, den positiven Aufwärtstrend und die starken Ergebnisse aus den Vorwochen zu bestätigen und sich mit starken Leistungen auf dem nationalen Parkett zu präsentieren.

Am Freitag startete Clara zunächst gemeinsam mit Stefanie Kostolani für den Niederösterreichischen Tischtennisverband im Teambewerb. In einer relativ einseitigen Begegnung konnten sich die beiden in der Vorrunde klar mit 3:0 gegen Kärnten durchsetzen. Anschließend folgte das Duell mit den Salzburgerinnen, die mit Natasa Djordjevic die klare Nummer 1 des Turnieres in ihren Reihen hatte. Doch mit einer starken mannschaftlichen Leistung im Doppel und jeweils einem Einzelsieg konnten Clara und Stefanie mit einem 3:2-Sieg gegen Salzburg den Vorrundensieg sichern.

Goldmedaille im Team!

Am Samstag wurde mit dem Halbfinale des Teambewerbs gegen Steiermark fortgesetzt. Zunächst gewann Clara gegen die gegnerische Nummer 1 klar mit 3:0 und auch im Anschluss war das Einzel von Stefanie sowie das anschließende Doppel eine klare Angelegenheit für Niederösterreich und der Finaleinzug somit gesichert. Da sich im Parallelspiel Salzburg mit einer hervorragenden Leistung gegen die topgesetzten Oberösterreicherinnen durchsetzte, kam es im Finale erneut zum Aufeinandertreffen Niederösterreich gegen Salzburg. Abermals konnte sich das NÖTTV-Team hierbei mit 3:2 durchsetzen und fixierte somit den Staatsmeistertitel im U13 weiblich-Team.

Bronze im Doppel

Auch im Doppel lief es für Clara und Stefanie Kostolani hervorragend. Nach einem Freilos und zwei souveränen und ungefährdeten Siegen stand man bereits im Halbfinale. Hier wartete jedoch mit den späteren Staatsmeisterinnen Djordjevic/Pöll eine unlösbare Aufgabe. Die beiden durften dennoch auf ihre Leistung und die Bronzemedaille sehr stolz sein.

Starke Einzelleistung

Auch im Einzel wusste die 12-jährige Tullnerin zu überzeugen. Mit einem ungefährdeten Gruppensieg in der Vorrunde, bei dem sie lediglich einen Satz abgeben musste, sicherte sich Clara den Einzug ins Achtelfinale. Auch hier blieb sie mit einem deutlichen 3:0-Sieg gegen die U11-Staatsmeisterin Elina Höpperger aus Tirol souverän auf Erfolgskurs. Im Viertelfinale kam es dann zum mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen mit der Oberösterreicherin Michelle Kases (Nr. 3 des Turniers). In einem hochklassigen Spiel ging Clara mit ihrem druckvollen Tischtennis mit 2:1 in Führung. Leider fehlte ihr dann in den entscheidenden Momenten der Partie etwas Glück und Clara musste eine 2:4-Niederlage hinnehmen. Alles in allem war es ein sehr spannendes Viertelfinale, bei dem sich mit Kases die nervenstärkere Spielerin letztendlich verdient durchsetzte.

"Insgesamt sind wir mit Claras Leistung an diesem Wochenende außerordentlich zufrieden. Sie hat in Baden einmal mehr gezeigt, dass sie in ihrer Altersklasse zur absoluten österreichischen Spitze gehört. Es freut mich natürlich besonders, dass zu ihrer U15-Medaille (Team) noch zwei weitere U13-Medaillen (Team, Doppel) hinzugekommen sind.", bilanzierte Nachwuchsleiter Andreas Hammerschmid positiv.

Jetzt gilt es den Fokus bereits auf die nächste Saison zu legen, in der Clara sowohl im Nachwuchs- als auch im Damenbereich bestimmt großartige Erfolge für den Tischtennisverein Tulln erzielen wird!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.