Abgefahrene Skitrends

GALLNEUKIRCHEN (vom). Wer heuer auf der Piste eine gute Figur machen will, findet coole Looks in den Sportfachgeschäften. Der Trend der letzten Jahre zu kräftigen Farben ist weiterhin ungebrochen. "Bei den Damen sind die Farben Rot, Weinrot und Dunkelblau sehr gefragt. Die farbenfrohen Skihosen und Jacken können bunt miteinander kombiniert werden. Zu Karo-Mustern trägt man gerne Ton in Ton oder auch Weiß und Beige", weiß Maria Roth von Sport Roth in Gallneukirchen. Die Herren greifen diese Saison gerne zu Marineblau und Rot. Bei den Kindern sind besonders Orange, Azurblau und ein kräftiges Grün angesagt. Beim Kauf von Skimode sollte man allerdings nicht nur Wert auf die trendigsten Farben legen. Funktionalität und Sicherheit spielen eine große Rolle. Pistentaugliche Mode sollte wasser- und winddicht sowie atmungsaktiv und mit hochwertiger Füllung ausgestattet sein. Für besonders modebewusste Damen gibt es auch Helme in dazupassenden Farben, wobei natürlich die Sicherheit und Passform im Vordergrund stehen. "Für Brillenträger geht der Trend immer mehr zu Visierhelmen. Bei der Ski- bzw. Sportbrille greifen Kunden gern zu Brillen mit Gläsern, die sich dem Lichtverhältnis anpassen", so Roth.

Allrounder im Vormarsch

Das Snowboard ist mittlerweile fast gänzlich von der Piste verschwunden. "Deutlich im Vormarsch sind allerdings All-Mountain-Ski", weiß Verkäufer Daniel Roth. Diese Ski sind breiter und liegen daher auch mehr am Schnee auf. "Der All-Mountain-Ski kann sowohl auf harten, eisigen Pisten als auch beispielsweise am Nachmittag bei schlechteren Pistenverhältnissen verwendet werden. Und er ist ebenso geeignet für einen Abstecher in den Tiefschnee. Also der perfekte Allrounder für den ganzen Tag", so Roth.

Materialien aus Raumfahrt

In zahlreichen neuen Ski-Modellen stecken im kommenden Winter wieder Hightech-Materialien aus der Raumfahrt und der Rennindustrie. Sie sollen das Skifahren präziser, aber auch komfortabler und leichter machen. "Das Wichtigste beim Skifahren ist allerdings ein passender Skischuh." Dieser soll Sicherheit, Komfort und Fahrdynamik vermitteln. "Ist dieses Gefühl nicht zu 100 Prozent vorhanden, muss der Skischuh angepasst werden. Bei uns werden Schalen gedehnt und gefräst, Einlagesohlen und Innenschuhe perfekt angepasst", so Roth.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen