Event Taxi Lengauer ist immer im Einsatz

Roswitha und Leopold Lengauer wollen mit ihrem 50-Sitzer-Reisebus künftig mehr Busreisen anbieten.
  • Roswitha und Leopold Lengauer wollen mit ihrem 50-Sitzer-Reisebus künftig mehr Busreisen anbieten.
  • Foto: Event Taxi Lengauer
  • hochgeladen von Ruth Dunzendorfer

REICHENAU. Mit zwei Kleinbussen behielt er den Transport der Kindergartenkinder und Schüler von Reichenau und Ottenschlag bei und baute den Linienverkehr als Partner der Postbus AG im ganzen Bezirk aus. 2006 erwarb er die Taxi-Konzession und bot auch einen 24-h-Taxidienst sowie Krankentransporte an. Mit der Anschaffung eines 16-Sitzer-Kleinbusses wurden Ausflüge für Kleingruppen möglich.
Der richtige Einstieg ins Ausflugsgeschäft erfolgte 2008 durch den Kauf eines Reisebusses mit 30 Sitzen. Vereine und Betriebe mieteten die Busse gerne für Ausflüge und Betriebsfeiern. Durch Mundpropaganda der Kunden wurden die Aufträge immer mehr. Ende 2010 wurde ein komfortabel ausgestatteter 50-Sitzer in den Fuhrpark aufgenommen, der aktuell fünf Klein- und drei Reisebusse umfasst.

Kompetente Mitarbeiter
Gelenkt werden die Fahrzeuge von fünf Vollzeitangestellten und zehn geringfügig angestellten Taxilenkern, die nebenberuflich tätig sind. Das Arbeitsklima ist sehr familiär, da einige Mitarbeiter auch zur Familie gehören. Die Tätigkeit als Taxilenker erfordert neben dem entsprechenden Führerschein regelmäßige Weiterbildungen wie Fahrsicherheitstrainings. Zudem müssen sich die Fahrer auf die verschiedensten Menschen einstellen können, da bei den Fahrgästen von Kleinkindern bis zu Senioren alle Generationen vertreten sind.

Engagierte Familie
Die harte Arbeit und das Engagement der Familie zahlt sich aus. Seit der Übernahme konnte der Umsatz verzehnfacht werden. Dieser Fleiß wurde 2009 prämiert. Event Taxi Lengauer erhielt als einer der drei erfolgreichsten Betriebe im Bezirk den GUUTE-Award. Roswitha und Leopold Lengauer engagieren sich aber auch sozial. Jedes Jahr veranstalten sie einen Punschstand, dessen Erlös sie für hilfsbedürftige Menschen aus der Region spenden. Heuer unterstützten sie die Familie Lang aus Hellmonsödt, deren Tochter Sophie am Rett-Syndrom leidet.
In Zukunft plant Lengauer, sich durch Busreisen ein zweites Firmenstandbein aufzubauen. Der wichtigste Schritt wurde mit dem Erwerb der uneingeschränkten Reisebürokonzession, die Lengauer 2012 erworben hat, bereits gemacht. Derzeit werden jährlich etwa zehn Fahrten in Schigebiete, zu Musicals, Konzerten oder auch mehrtägige Ausflugsfahrten organisiert. Dieses Angebot soll ebenso wie die Firmenräume erweitert werden. Momentan wird der Betrieb im Wohnhaus der Familie organisiert, wo es schon sehr eng wird. Ende des Jahres ist der Bau eines Firmengebäudes geplant.

Autor:

Ruth Dunzendorfer aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.