20.03.2017, 12:39 Uhr

Erste Arbeiten am Reboot des Horror Klassikers "Die Fliege"

(Foto: Wikipedia / Free Use)
Nach unzähligen Reboots, Prequels und Sequels von Klassikern aller Genres, wird derzeit schon fleißig an einer Neuverfilmung eines wahren Meilensteins im Horrorgenre gearbeitet. So soll der 1986er Streifen „Die Fliege“ neu aufgelegt werden. Das interessante ist, dass der 86er „Die Fliege“ selbst schon ein Remake des Originals aus 1958 war und damals mit tollen Schauspielern (Jeff Goldblum in der Hauptrolle) und (zeitgemäß) Spitzeneffekten punkten konnte.

Zum Plot – wer ihn nicht kennt:

Der Wissenschaftler Seth arbeitet an einer Maschine zur Teleportation und wagt letztendlich den Selbstversuch. Beim Versuch seinen Körper von A nach B zu teleportieren, gelangt eine Fliege mit in die Kammer und verbindet sich mit Seth`s DNA. Zuerst zeigen sich noch keine Auswirkungen, jedoch beginnt sein Körper sich nach und nach zu verändern. Was Seth Anfangs noch recht amüsant findet, entwickelt sich bald zum (recht ekelhaften) Grauen….

Schon 2009 gab es erste Gespräche mit dem 86er Originalregisseur David Cronenberg, doch diese verliefen im Sand. Doch bei 20th Century Fox scheint man nun an einer Zusammenarbeit mit J. D. Dillard für „Die Fliege“ interessiert zu sein. Dieser wurde erst kürzlich auf dem Sundance Filmfestival für seinen Film „Sleight“ gefeiert. Auch Co Autor zum Drehbuch soll Dillard werden. Doch es sieht so aus, als mache man bei Centfox das Vorantreiben des Projekts vom kommenden Monsterfilm „Alien: Covenant“ abhängig. Sollte dieser gut laufen und somit die Auferstehung von altgedienten Bestien funktionieren, dürfte auch das „Die Fliege“ Projekt auf den Weg geschickt werden.

Beitrag erstellt von:
Lindorfer Bernhard / Film-Total
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.