07.10.2014, 09:37 Uhr

Schrenk porträtierte Blonden Engel

Matthias Pirngruber, Blonder Engel und Thomas Schrenk (v. l.).
FELDKIRCHEN (fog). Viel mehr Leute als ursprünglich gedacht, kamen zur Vernissage des Malers Thomas Schrenk, ein gebürtiger Berndorfer (NÖ) auf den Feldkirchner Marktplatz. Sein Manager Matthias Pirngruber, der schon das Pflasterspektakel im August in der Donaugemeinde organisiert hatte, fädelte die Ausstellung ein. Die Location, früher eine Greißlerei, dann ein Elektrogeschäft und zuletzt Ausweichstätte einer Volksschulklasse eignete sich ideal dafür. Schrenks Bilder, von abstrakt bis real, entstanden im Sommer am Moldaustausee. Begehrt waren seine "Facebook-Porträts". Höhepunkt des Abends war die Enthüllung des Porträts des Linzer Sängers Blonder Engel, welches hinter der noch verbliebenen Schultafel versteckt war. Der Blonde Engel gab Songs seiner neuen CD preis. Empfehlenswert: "Gleinalmtunnel".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.