13.12.2017, 09:37 Uhr

500 Unterschriften gegen Radweg in Puchenau

Unterschriftenliste und offener Brief durch Puchenauer Bürgerinitiative

PUCHENAU (fog). Insgesamt rund 500 Bürger, vorwiegend Bewohner der Gartenstädte, haben die Unterschriftenliste der Puchenauer Bürgerinitiative gegen die Verlegung des Radwegs in der Gemeinde Puchenau südlich der B127 unterzeichnet. In einem offenen Brief an Verkehrslandesrat Günther Steinkellner (FPÖ) listen die beiden Gartenstadtvereine und der Verschönerungsverein ihre Bedenken, Einwände und Forderungen auf.

Einige Gegenargumente

Der Radweg südlich der B127 sei gegen das Gartenstadtkonzept von Architekt Roland Rainer, heißt es unter anderem im Brief. Zudem fürchten die Bewohner das verkehrstechnische Sicherheitsrisiko, wenn der gesamte Fahrradtourismus zwischen Passau und Wien entlang der Gartenstadt durch muss. Innerhalb der Gemeinde Puchenau herrsche darüber hinaus "Planungsunsicherheit", wie der Radweg ab dem Linz-AG-Fernwärmewerk weitergeführt werden soll, kritisieren die Gegner. Die Unterführung auf Höhe Kirche/Gemeindeamt sei in der jetzigen Form "fahrraduntauglich", argumentieren die Bewohner.
Die Bürgerinitiative fordert den kostengünstigeren Ausbau des nordseitigen Radwegs mit einer neuen B127-Radwegunterführung bei Straßenkilometer 4,4 (Anschlussmauer).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.