01.09.2016, 08:54 Uhr

Josef Mahringer ist erneut Staatsmeister

Bereits zum zweiten Mal konnte sich der 19-jährige Waldinger Josef Mahringer den Staatsmeistertitel holen.

Der Waldinger verpasste nur knapp die Qualifikation für Olympia

WALDING. Josef Mahringer aus Walding ist bereits zum zweiten Mal Staatsmeister im Degenfechten. Nach 2014 konnte er sich auch heuer den Titel im Einzel und in der Mannschaft, gemeinsam mit seinen Linzer Klubkollegen, sichern.

International erfolgreich

Aber auch international ist der BORG-Schüler top. Im Oktober erfocht er sich im finnischen Turku seinen zweiten U20-Weltcupsieg und liegt nun auf Platz fünf der Weltrangliste. Bei der Europameisterschaft im polnischen Torun bewies er erneut, dass er mit den bes-#+ten Degenfechtern der Welt mithalten kann und focht sich souverän in den Hauptbewerb. Dort wartete in der ersten Runde der amtierende Weltmeister Geza Imre aus Ungarn. Ohne Druck konnte sich der 19-Jährige einen 14:12-Vorsprung erkämpfen, doch der 23 Jahre ältere Ungar behielt die Nerven und drehte das Gefecht zu seinen Gunsten.
Saisonhöhepunkt war jedoch das Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in Rio, bei dem sich nur der Sieger ein Startticket sichern konnte. Mahringer kam, nachdem er Gegner aus Aserbaidschan, Finnland und Polen eliminierte, überraschend ins Finale. Dort zog er jedoch nach einem spannenden Kampf knapp den Kürzeren. Er musste sich Jiri Beran aus Tschechien mit 15:13 geschlagen geben. 2020 soll es mit den Olympischen Spielen dann klappen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.