18.10.2014, 10:04 Uhr

ÖVP-Zukunftstour machte Station in Hellmonsödt

(Foto: ÖVP)
HELLMONSÖDT. Ende Juni fiel der Startschuss für den größten Zukunfts- und Bürgerbeteiligungsprozess des Landes „Projekt Freiraum“ – initiiert von Landeshauptmann Josef Pühringer. „Die Bevölkerung will, dass rasch entschieden, reformiert und gehandelt wird“, zieht Projektleiter Thomas Stelzer ein erstes Zwischenresümee. Arbeitsplätze sichern und schaffen, das gehört zu den meistgenannten Themenbereichen.

Dieses „Projekt Freiraum“ machte kürzlich ein weiteres mal Station in Urfahr-Umgebung, wo es auch darum ging, wohin sich unserer Region in den nächsten Jahren weiterentwickeln soll. Bürger hatten die Gelegenheit, um gemeinsam mit Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl und Mandataren des Bezirks ihre Visionen zu erarbeiten. In knapp zwei Stunden wurden Ideen und Anregungen zu den Themenschwerpunkten Bildung, Soziales- und Sicherheit, Gesellschaftspolitik, Verkehrsituation und Wirtschaft gesammelt. Mit dem „Projekt Freiraum“ will die ÖVP wichtige Zukunftsfragen stellen und versuchen, Antworten auf künftige Herausforderungen zu finden.

Auch im Internet besteht die Möglichkeit zum Mitmachen unter http://www.projekt-freiraum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.