20.04.2017, 17:03 Uhr

Hier ist Schrott bares Geld wert

(Foto: kult34)

Die Kult 34 verwertet Ihre Altmetalle und schont damit die Umwelt.

FÜRNITZ (ak). Ein Unternehmen, das sich ebenfalls an der Initiative des ORF und der WOCHE beteiligt, ist die Kult34 Schrotthandel und Abfallwirtschaft GmbH. Das rein private Unternehmen mit Sitz in Fürnitz beschäftigt zwölf Mitarbeiter, die mit ihrem Know-how rund um das Thema Abfallwirtschaft Privatpersonen wie Betrieben weiterhelfen.

Alles Schrott

Am Standort in Fürnitz wird Schrott von privaten Haushalten, Kleinbetrieben, der Industrie und Gemeinden gesammelt. Der Schrott kann auch direkt angeliefert werden. Mittels moderner Brückenwaage wird das Gewicht ermittelt und sofort ausbezahlt. Altautos können selbst angeliefert oder auf Wunsch abgeholt werden. „Bei Altautos benötigen wir den Typenschein um die Besitzverhältnisse zu klären”, sagt Bernd Seefried.

Wertvolle Buntmetalle

Als Buntmetalle werden Niroster, Alu, Kupfer und deren Legierungen bezeichnet. Sie können direkt abgeholt oder als Kleinmengen selbst angeliefert werden.

Kult34:

Seit Herbst 2016 verfügt die Kult34 Schrotthandel und Abfallwirtschaft GmbH über eine der modernsten Spezialgroßkehrmaschine in Kärnten.
Zum Einsatz kommt dieses Engergiebündel mit einer Hochleistungspowerdüsenreinigung von 300 bar auf Autobahnen, in Baustellenbereichen, auf Plätzen oder Firmenarealen.
Ihr Spezialgebiet ist die Ölspurbeseitigung und die Wiederherstellung der Straßengriffigkeit.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.