01.10.2014, 21:54 Uhr

KICK INTERN

Christian Niescher, Torjäger OSK Kötschach (Foto: KFV-Homepage)
In unserer Serie "Kick intern" gibt Peter Tiefling Woche für Woche einen Überblick darüber, was sich intern bei den Gailataler Fußball-Vereinen abspielt und geplant ist.
Letzte Saison hat die KFV-Klassereform (nur ein Absteiger) Kötschach (1 A2) als Vorletzten vor dem Gang in die 2. Klasse gerettet „Umso erfreulicher und überraschender ist nun unsere Tabellensituation mit Rang drei. Anscheinend haben wir diese Monate der Entwicklung noch benötigt um zu reifen und explodieren“, so Kötschachtrainer Wolfgang Trutschnig, der vor zwei Jahren vom Nachwuchs zur Kampfmannschaft wechselte. „Es zeigt, längerfristige Zusammenarbeit bringt Erfolg", spricht Trutschning die positive Entwicklung von Christian Niescher (9 Tore), Mittelfeldmann Rafael Rosenkranz oder Verteidiger Andreas Obernosterer an. Kommenden Sonntag (15 Uhr) ist Nikolsdorf zu Gast und Trutschnig muss jedoch seinen Torjäger vorgeben. Niescher, der führenden der Torjägerparade (1 A2), sah gegen Obermillsatt (2:1) wegen Unsportlichkeit die rote Karte.
In der Unterliga West sind bisher zehn Spieltage absolviert und Aufsteiger Dellach/Gail hat sich ausgezeichnet positioniert. Nach dem 3:2 Heimerfolg über Lind steht Tabellenrang acht zu Buche. „Wir sind angekommen, somit ist ein Saisonziel erreicht“, so Sektionsleiter Marco Längle. Angekommen sind auch die beiden Neuzugänge Daniel Brandauer (A. Villach) und Ibrahim Kameraj (Fürnitz). „Beide leisten ihren Grundwehrdienst beim Bundesheer ab und stehen daher nicht voll im Training. Umso erfreulicher sind daher Brandauers sieben Saisontor", so Längle und freut sich auf das sonntägige Gailtaler Derby (15 Uhr) in Hermagor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.