Alle Jahre wieder feiern wir GEMEINSAM - den Tag der REGIONAUTEN!
Regionauten-Freunde unter sich ...

Ein Prosit auf uns Regionautinnen und Regionauten!

"Ein halbes, gefülltes Glas ist zwar gleich ein halbvolles, aber auch ein fast leeres Glas, wenn man es genau betrachtet ...."
4Bilder
  • Ein Prosit auf uns Regionautinnen und Regionauten!

    "Ein halbes, gefülltes Glas ist zwar gleich ein halbvolles, aber auch ein fast leeres Glas, wenn man es genau betrachtet ...."
  • hochgeladen von Hildegard Stauder

Hallo Freunde!

Schon bald ist es wieder so weit und wir alle feiern gemeinsam 
unseren REGIONAUTENTAG online auf meinbezirk.at!

Ich bin so glücklich, eine von Euch zu sein,
verweile gerne hier, schreibe und stelle Fotos auf meinem Blog ein
und mit Herzerln und Kommentaren von Euch wird nicht gespart -
obwohl, und das geht ehrlich gesagt, sehr in die Zeit!

Aber, gleich hier muss ich mich, bei all meinen Lesern entschuldigen,
dass ich nur selten Stellung zu euren Kommentaren nehme,
weil mir einfach die Zeit dazu fehlt -
ich sitze sicher nicht nächtelang am Computer,
denn Tagwache ist für mich persönlich spätestens in der Früh um sieben,
und das trotz des Alters und der längst erreichten Pension, 
aber zeitweise rennt mir dennoch die Zeit davon...

"Mir auch!", werden nun einige von Euch spontan sagen,
"bin beruflich noch tätig und habe auch Familie".. usw.

Aber, wir alle, haben ganz einfach, Spaß an der Freud -
ein Regionaut zu sein!

Wir Regionauten sind gefragt und in allen Bezirken im Land vertreten,
und sind stets, bei Wind und Wetter unterwegs,
schießen wie wild Fotos mit der Kamera oder Handy um uns herum 
um das Neueste im Bezirk zu erfahren und darüber auch zu berichten,
auch mit herrlichen Bilder das Ganze zu bebildern -
was sich alles so tut, in der Stadt und auf dem Land
und was sich alles in unseren Regionen und Bezirken so regt und bewegt.
Haben auch schon des Öfteren über die Grenze geschaut.
Denn uns entgeht nichts -
und so füllt sich Seite um Seite auf unserem Blog;
natürlich müssten wir das NICHT, da das auch sehr in die Freizeit geht.
Aber eine Regionautin, ein Regionaut zu sein,
weckt die Kreativität der Persönlichkeit!

Aber, wer profitiert von unserer Emsigkeit,
fragen wir uns heute und die letzten Monate,
und sind enttäuscht und vielleicht auch resigniert -
denn, schon seit geraumer Zeit werden wir Regionauten -
so erstaunlich es auch klingen mag - von den jeweiligen
Chef-Etagen nur noch desinteressiert wahrgenommen!
Und das, wo es doch in jeder Ausgabe auf Papier gedruckt steht:
"Zeigen Sie das Beste, gedruckt und online -
alle Infos zum Regionauten unter meinbezirk.at - denn
die besten Berichte und Fotos von dir werden hier veröffentlicht."
- Aber - nichts dergleichen passiert!

Aber hallo - uns Regionauten gibt es doch schon,
und wir geben ALLES für *MEINBEZIRK* - und noch bessere
Fotos/Bilder können wir nicht bringen!
Füllen wir doch jetzt schon tagtäglich mit all unseren Schnappschüssen
als Hobbyfotografen (wir sind keine Profis) 
die Internetseite des meinbezirk...
- WARUM ALSO
sind unsere Berichte und Schnappschüsse NICHT mehr gefragt?
Und WARUM ist die Anzahl der Leser NICHT mehr sichtbar? 

Und dennoch nehmen wir das alles nicht zu persönlich
und fühlen uns dabei nicht auf der Abschussliste!
Denn unter uns sind wir alle Freunde!
~~ Wir Regionauten machen das Bezirksblatt so begehrenswert,
charmant und  würzig! ~~
von Menschen wie Du und ich kann man Berichte sowie auch Fotos -
einzigartige Fotos aus unseren österreichischen Regionen - finden;
und das macht eine jede Ausgabe zum Renner! -

denn wir Regionauten sind unentbehrlich - zumindest war
es so einmal - "anno dazumal" in der Mittwochs-Ausgabe -

~ weil es uns an Spaß und Freude nicht mangelt,
regelmäßig im Blog zu berichten.
Auch schreiben und veröffentlichen wir seit etlichen Jahren -
alles zum Nulltarif natürlich und dennoch mit Herzblut,
und - wir fanden einst! -
unsere Geschichten und Fotos in der wöchentlichen Zeitungungs-
Ausgaben, auf Papier gedruckten Ausgabe des *meinbezirk*.

So jedenfalls war es lange Zeit und mit anerkennende Worten
der Redaktion wurden wir zu "Schreiberlingen und Fotografen";
und es wurde nicht gespart mit Veröffentlichungen
der Regionauten in der Zeitung.
Darum fühlen wir uns im Moment auch so übergangen
nicht mehr gefragt und fehl am Platz.
Okay es gab eine Ausgangsbeschränkung für uns alle -
in diesem vergangenem Coronasommer - 
trägt der die Schuld an der Veränderung?

WARUM ist es still um uns geworden? -
wir hoffen, und glauben daran, darauf eine Antwort zu bekommen!

Ich persönlich mag Euch alle sehr - ehrlich!
Mit lieben Grüßen, Hildegard Stauder

Newsletter Anmeldung!

8 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen