27.11.2016, 10:26 Uhr

neuebuehneSalon: Advent-Matinee mit Egyd Gstättner und Gerhard Benigni

Wann? 11.12.2016 11:00 Uhr

Wo? neuebuehnevillach, Rathauspl. 1, 9500 Villach AT
Villach: neuebuehnevillach |

"Weihnchten für Fortgeschrittene": Satirisches zur Saison von und mit den Schriftstellern Egyd Gstättner und Gerhard Benigni; Musik: CHL.plus

Bei der Advent-Matinee des „neuebuehneSalon“ lesen die Schriftsteller Egyd Gstättner und Gerhard Benigni satirische Texte aus eigener Feder rund ums Fest der Liebe und der Besinnlichkeit. Das Duo CHL.plus steuert ironisch-adventische Lieder im Dialekt bei.

Erst eins, dann zwei, dann drei …
Schriftsteller und Kolumnist Egyd Gstättner liest in der Weihnachtsausgabe des „neuebuehneSalon“ einschlägige Texte aus seinem neuen Buch „Karl Kraus lernt Dummdeutsch“ (Picus Verlag) zum Themenkomplex: In fünf Advent-Modulen zu kompetenzorientierten Qualitätsweihnachten.
Gerhard Benigni sattelt für die Advent-Matinee von Usambaraveilchen auf Weihnachtsstern um. Auf seinem Weg zum Nordpol lässt er das Ross Antony entschwinden (aus dem aktuellen Buch „Der Usambaraveilchenstreichler auf dem Weg zum Südpol“, Verlag SchriftStella), begibt sich auf ein „Adventure“ und berichtet aus der Christbaumexport-Innung. Zu hören gibt es außerdem die Kurzgeschichte „Wunschzettelwirtschaft. Im Weihnachtswunderkerzenschein.“, mit der er unter über tausend Einsendungen den 2. Platz beim Buchjournal-Schreibwettbewerb 2016 samt Veröffentlichung im auflagenstarken Buchjournal gewonnen hat.
CHL.plus spielen heitere und nachdenken-machende Lieder im Dialekt rund um die ach so ruhigste Zeit im Jahr. Lieder von Georg Danzer, Roland Neuwirth, u.e.m.

Am Sonntag, 11. Dezember 2016, 11:00 Uhr:
Villach, neuebuehnevillach

(Rathausplatz 1, www.neuebuehnevillach.at).
Karten: Villacher Kartenbüro, Freihausgasse 3, 04242/27341, office@villacherkartenbuero.at;
Limitierter Kartenvorverkauf in Klagenfurt: Buchhandlung Heyn

Weitere Infos:
Egyd Gstättner, geboren 1962, lebt als freier Autor in seiner Heimatstadt Klagenfurt. Ständige Publikationen in „Kleine Zeitung“ und „Die Presse“ sowie in vielen anderen nationalen und internationalen Medien. Zahlreiche Preise und Auszeichnun­gen. Im Picus Verlag erschienen unter anderem „Ein Endsommernachtsalbtraum“, „Das Geisterschiff“, „Am Fuß des Wörthersees“, „Das Freudenhaus“ (2015) sowie „Karl Kraus lernt Dummdeutsch“ (2016).
Mehr Infos: http://members.aon.at/gstaettner/index.html

Gerhard Benigni, 1973 in Villach geboren, wo er auch heute noch lebt, arbeitet und schreibt. Zahlreiche Texte wurden in Literaturzeitschriften und Anthologien veröffentlicht. 2015 erschien sein erstes Buch, eine Sammlung von Kurzgeschichten: „Fertigteilparkettboden im Niedrigenergiereihenhaus“. Im Frühjahr 2016 erschein sein zweiter Erzählband „Der Usambaraveilchenstreichler auf dem Weg zum Südpol“ (Verlag SchriftStella).
Mehr Infos: http://www.gerhardbenignialleineistdochvielzukurza...

CHL.plus
… spielen Austropop und Austro-Rock. Mit Vorliebe Lieder von Wolfgang Ambros, Georg Danzer, Kurt Ostbahn und weiteren ausgewählten Kollegen, sowie Klassiker aus Rock und Pop mit eigenen Dialekttexten
… hegen und pflegen ausgewählte Klassiker des Austropop und selten Gehörtes aus der umfangreichen Schatzkiste der österreichischen Dialektszene
… wollen zugleich beweisen, dass in so gut wie jedem Stück aus der Geschichte des Rock’n’Roll ein Stück Austropop steckt – wenn man nur den richtigen (Dialekt-) Text dazu singt
… sind: CHL (Gesang, Akustikgitarre), Stefan Flores (Gitarre und mehr, Gesang),
Mehr Infos: www.chlplusband.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.