06.08.2017, 21:20 Uhr

Baum stürzt um: Auto Totalschaden, Lenkerin unverletzt

Umgestürzte Bäume hielten die Feuerwehren auf Trab (Foto: SYMBOLFOTO)

Unwetter erfordern 30 Feuerwehr-Einsätze alleine in Villach. Auch der Kirchtag musste erneut unterbrochen werden.

Die schweren Unwetter haben heute, Sonntag, für mächtig Ärger gesorgt.
Entlang der Drautal Bundesstraß stürzten mehrere Bäume um – teilweise auf die Fahrbahn. Diese wurden von der FF Töplitsch, die mit 20 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz stand, entfernt.

Strommast geknickt

Knapp vor 17 Uhr schlug dann ein Blitz in einem Strommasten in Töplitsch, Gemeinde Weißenstein, ein und knickte zur Seite. Dadurch wurden die Stromkabel abgerissen und fielen auf die Straße. Der Vereich wurde sofort von der FF Töplitsch gesperrt.

Baum traf Auto

Gegen 16.30 Uhr stürzte ein Baum auf die Ulricher Straße in St. Magdalen. Eine 26-jährige Villacherin, die mit ihrem PKW unterwegs war, hatte Riesenglück: Sie blieb unverletzt, obwohl ihr Auto durch den Baum einen Totalschaden hat. Die FF St. Magdalen stand mit neun Mann und einem Fahrzeug im Einsatz.

30 Einsätze in Villach

Villachs Feuerwehren standen binnen weniger Stunden insgesamt knapp 30 Mal im Einsatz. Bei mehreren Wohnhäusern wurden Dächer teilweise abgedeckt, zudem wurden Bäume entwurzelt sowie mehrere große Äste abgerissen. All diese Ereignisse zeigen, wie wichtig es war, auch heute, zum zweiten Mal in dieser Woche, den Betrieb am Villacher Kirchtag aus Sicherheitsgründen zu unterbrechen. Betroffen war davon der Vergnügungspark und die Draulände. Es waren Windspitzen von über 90 Stundenkilometer gemessen worden. Es gab keine Verletzten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.