06.11.2017, 13:38 Uhr

Gewalt in Familien als Thema der Schule

Christian Zeichen nimmt Ideen der Eltern auf (Foto: KK/VS Lind)

Die Elternschule Lind ob Velden veranstaltet einen Vortragsabend zum Thema Gewalt in der Familie.

VELDEN (aju). Die Elternschule Lind ob Velden wurde in den letzten Jahren, wie viele andere Schulen auch, in Gesprächen mit dem Thema Gewalt in der Familie konfrontiert. Nun wünschen sich die Eltern eine Informationsveranstaltung.

"Gewalt nimmt zu"

"Erzählungen aus so manchen Kindermund zufolge ist leider zu vermuten, dass Gewalt in der Familie zunimmt", sagt Direktor Christian Zeichen. Durch kontinuierliche und intensive didaktische Arbeit in den Klassen sowie Thematisierung der Gewaltprävention auch bei den Eltern versucht man sich als Bildungsinstitution der Problematik zu stellen.

Streitschlichter

Auch in der Schule sei Gewalt heutzutage gegenwärtig. "Es vergeht kein Schultag, an dem wir nicht im Schlichtgespräch den Kindern aus der Situation helfen müssen", sagt Zeichen. Diesen und anderen Problemen versucht sich die Elternschule Lind ob Velden deshalb im Rahmen von themenbezogenen Vorträgen zu stellen. "Wir versuchen, ständige Ideen seitens der Eltern in das Programm aufzunehmen. Das Thema der Gewalt wurde von Eltern selbst vorgeschlagen und thematisiert", sagt Zeichen.

Zur Veranstaltung

Am Donnerstag, dem 9. November, findet ab 18 Uhr in der Lindner Elternschule ein Vortrag von Astrid Liebhauser zum Thema "Gewalt in der Familie" statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.