18.10.2017, 07:00 Uhr

Neues Zentrum für Villachs Jugend

Unter Mitarbeit von Villacher Jugendlichen entsteht 2018 ein neues Zentrum. Das alte Haus in der Gerbergasse wird abgerissen (Foto: KK/Stadt Villach/Höher)

Villachs Jugendliche bekommen einen neuen Treffpunkt: Die Kosten: rund 1,3 Millionen Euro.

VILLACH. Der Villacher Jugendrat hat ein neues Jugendzentrum geplant – nach den Wünschen und Vorstellungen seiner Generation. „Architekten und Planungsexperten begleiteten den Prozess“, erklärt Jugendreferent Bürgermeister Günther Albel. Nun sollen die Entwürfe geprüft und in einem „jungen Bürgerbeteiligungsverfahren“ um weitere Vorstellungen ergänzt werden. „Dank einer Bauinitiative des Bundes bekommen wir ein Viertel der Investition gefördert“, sagt Albel. 2018 soll mit dem Bau begonnen werden.

Zentrum bleibt in der Stadt

Freilich waren nicht alle Parameter für die Jugendlichen frei bestimmbar: Als Fixpunkt vorgegeben war, dass das Jugendzentrum in der Villacher Altstadt bleiben muss. Das gesamte Drumherum entwarfen, diskutierten und planten die Mädchen und Burschen des Villacher Jugendrates selbst. Das bisherige Jugendzentrum in der Gerbergasse sei zwar gut angenommen worden, sagt Albel, doch die Räumlichkeiten seien in die Jahre gekommen.

Haus wird abgerissen

Konkret heißt dies: Im kommenden Jahr wird das Haus abgerissen, dann ist Baubeginn für das neue Jugendzentrum. „Das neue Jugendzentrum soll die Liegenschaft in der Gerbergasse besser nutzen, mehr Funktionen bieten, barrierefrei sein und noch mehr Jugendliche ansprechen“, sagt Albel. Die Kosten sind mit 1,3 Millionen Euro im Budget berücksichtigt.

Viele Neuerungen

Einige Aspekte, die den Jugendlichen beim neuen Zentrum wichtig sind: abtrennbare Bereiche für Projekte und Besprechungen, ein Bistrò mit einfachen Speisen zu günstigen Preisen und eine Info-Ecke. Auch der Garten des Jugendzentrums soll zum Teil überdacht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.