02.05.2018, 20:25 Uhr

Villach: Brand in Wohnmobil

(Symbolbild!) Der Brand wurde gelöscht, das Fahrzeug blieb fahrtauglich (Foto: pixabay)
VILLACH. Heute um 16:20 Uhr hörte ein 18jähriger Feuerwehrmann aus Villach, der sich zufällig privat bei einer Tankstelle aufhielt, Hilfeschreie aus einem Wohnmobil. Beim Nachsehen bemerkte er Flammen im hinteren Bereich des Wohnmobiles.
Während die Angestellte der Tankstelle die Feuerwehr verständigte, nahm der Feuerwehrmann einen Pulverfeuerlöscher und bekämpfte die Flammen.

Feuer eingedämmt

Mit an der Tankstelle befindlichen Feuerlöschern gelang es ihm, die Flammen einzudämmen. Die Hauptfeuerwache Villach, die FF Judendorf und die FF Völkendorf setzten Maßnahmen gegen einen neuerlichen Brandausbruch.

Brandursache

In einem getrennten, von außen zu öffnenden Abteil im hinteren Bereich des Wohnmobiles, lagerten zwei Gasflaschen und ein Benzin- und Dieselkanister. Nach ersten Erkenntnissen dürfte einer dieser Behältnisse undicht geworden sein, wobei in Folge ein Funke die Ursache für die Brandauslösung sein dürfte.

Mobil gehörte Italiener

Der 71jährige italienische Zulassungsbesitzer konnte seine Fahrt an seinen Wohnsitz nach Tarvis fortsetzen. Die Schadenshöhe konnte bis dato nicht beziffert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.