16.09.2014, 20:00 Uhr

Feffernitz spielt den schnellsten Fußball

Der SV Rapid Feffernitz sorgt für frischen Wind und tollen Fußball in der ersten Klasse B1

Fußballerisch erinnert Feffernitz an das kleine, unbesiegbare Gallische Dorf im Römischen Reich.

FEFFERNITZ (cram). Acht Runden sind in der ersten Klasse B1 gespielt, in denen sich der SV Rapid Feffernitz 17 Punkte mit fünf Siegen, zwei Remis und nur einer Niederlage holte. Das Resultat: Platz eins der 1. Klasse B1.

Kein Geheimrezept
Trainer Hermann Dorfer hat die Feffernitz-Elf im Sommer des vergangenen Jahres übernommen – das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Geheimrezept hat der erfolgreiche Trainer keines: "Wir wollen nur Fußball spielen, versuchen schnell über die Flügel zu kommen und lange im Ballbesitz zu bleiben", erzählt er und meint: "Wir spielen einfach den schnellsten Fußball in dieser Liga."

Aufstieg ist das Ziel
Gerold Unterrieder ist im Vorstand des Vereins. "Unser großes Ziel ist es, aufzusteigen und mit fachmännisch ausgebildeten Trainern aus unserem Nachwuchs viele Eigenbauspieler für die Kampfmannschaft hervorzubringen", erzählt er.
Mit den über 50 Nachwuchsspielern wäre da schon für ausreichend Kapazität gesorgt.

Auf Eigenbau setzen
Spannend ist auch die Tatsache, dass die Kampfmannschaft überwiegend aus Eigenbauspielern besteht. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 21. September, um 15 Uhr auf heimischen Rasen statt. Gegner ist Admira Villach, die sich momentan auf Platz zwei der Liga befindet. Ein heißes Match wird erwartet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.