02.11.2016, 20:27 Uhr

RAIDERS "versemmeln" Sieg gegen Meister in letzten Minuten!

Eric RHINEHART (Nr.11) gab 23 Punkte für seine ASKÖ VILLACH RAIDERS !
Villach: Sporthalle St.Martin | Die ASKÖ VILLACH RAIDERS trafen in der 4.Runde der 2.BASKETBALL BUNDESLIGA auswärts auf den regierenden Meister, die CHIN MING DRAGONS, aus St.Pölten.
Bei den Niederösterreichern hieß es letzte Saison „Endstation“ für unsere RAIDERS in den Finals und auch in dieser Saison gilt der Ex-A-Ligist als einer der TOP-Titelanwärter!
Noch immer ohne Simon FINZGAR, aber wieder mit Kapitän Nino GROSS im Aufgebot, hatte Coach Natalia TSCHERKASHEVA einige doch recht gute Optionen im Gepäck, zumal die Gastgeber Kapitän Martin SPEISER verletzungsbedingt vorgeben mussten!

Zum Spiel:
Anders als in der Partie gegen die MISTELBACH MUSTANGS waren die VILLACH RAIDERS von Beginn an „ready“ und setzten den Favoriten in eigener Halle unter Druck.
Die Kärntner waren das bessere Team, erspielten sich verdient die Führung und „regierten am Parkett“. Pausenstand 34:40 für die AV RAIDERS !
Auch nach dem Seitenwechsel keinerlei großzügige Geschenke an die Hausherren. Zeitweise führte man sogar mit 15 Punkten und es schien als sei der „Drops gelutscht“!
Aber irgendwie verlor man im letzten Viertel den Rhythmus und ermöglichte es den DRAGONS 5 Minuten vor Spielende erstmals in dieser Partie mit einem Punkt in Führung zu gehen.
Guard Tim HUBER antwortete darauf mit zwei Dreiern, stellte die Führung wieder her, kassierte darauf aber sein 5. persönliches Foul und musste vorzeitig unter die Dusche.
In den verbleibenden drei Minuten wollte dann einfach nichts mehr gelingen. Durch drei Turnover und gleich sechs vergebene Freiwürfe in dieser Schlussphase setzte es letztendlich eine unnötige 78:74 – Niederlage auswärts gegen den Meister !

Beste Werfer RAIDERS:
Eric RHINEHART 23 Pkt, Marko KOLATIC 19 Pkt, Tim HUBER 14 Pkt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.