Gampern: Zentrum für Veranstaltungen

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Musikheim wird das neue Gamperner Veranstaltungszentrum gebaut.
2Bilder
  • In unmittelbarer Nachbarschaft zum Musikheim wird das neue Gamperner Veranstaltungszentrum gebaut.
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

GAMPERN. Um rund drei Millionen Euro errichtet die Gemeinde Gampern neben dem Musikheim ein neues Veranstaltungszentrum mit Saal, Bücherei sowie Räumlichkeiten für die Tschempern-Kids. "Ein wichtiges Projekt für die Weiterentwicklung unserer Gemeinde", sagt Bürgermeister Hermann Stockinger. Deshalb hat man im Vorfeld auch auf eine neue und transparente Form der Bürgerbeteiligung gesetzt. Über die Online-Plattform www.vor-den-vorhang.at wurde der gesamte Prozess dokumentiert.

Neun Einreichungen

Am vergangenen Dienstag befasste sich eine Jury mit den neuen Entwürfen des Architektenwettbewerbs. Die Beschlussfassung für das Siegerprojekt soll in der Gemeinderatssitzung Anfang Juli fallen. Die eingereichten Pläne und Modelle zum Architektenwettbewerb sind von 26. bis 30. Juni im Sitzungssaal des Gemeindeamtes ausgestellt. Der Baubeginn für das Veranstaltungszentrum ist für das Frühjahr 2018 geplant. "Vielleicht geht es sich schon heuer im Herbst aus", sagt Stockinger.

Nahversorgung gesichert

Einen wichtigen Impuls wird es außerdem schon bald für die Nahversorgung im Ort geben. Auch für diesen Neubau gibt es laut Bürgermeister bereits sehr konkrete Pläne. Um die Verkehrssicherheit im Bereich der B1 zu verbessern, wird in Baumgarting eine Unterführung für Fußgänger und Radfahrer gebaut. Kosten: 480.000 Euro. "Wir sind als Wohngemeinde äußerst beliebt und haben einen gewaltigen Zuzug", betont Bürgermeister Stockinger. Für die entsprechende Infrastruktur – vor allem für die Kinderbetreuung – hat man in Gampern in der vergangenen Jahren sehr viel getan.

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Musikheim wird das neue Gamperner Veranstaltungszentrum gebaut.
Bürgermeister Hermann Stockinger: "Wir sind eine beliebte Wohngemeinde und haben auch viele Arbeitsplätze zu bieten."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen