13.11.2016, 21:14 Uhr

Eishockey Krimi zum Saison Auftakt!

Am Samstag den 12.11.2016 eröffneten die Voralpenkings aus Vöcklabruck die Saison mit einem Auswärtsspiel gegen keinen geringeren als den Vizemeister der Vorsaison, die Traunsee Sharks 2 aus Gmunden.
Gleich von Beginn des ersten Drittels wurde ein hohes Tempo vorgelegt und so gelang es Wilhelm Führer (#78) nach Zuspiel von Julius Raab (#6) bereits in der vierten Minute die Kings in Führung zu bringen. Diese währte jedoch nicht lange denn bereits eine Minute später stellten die Gastgeber gleich. Voller Euphorie kämpften die Kings weiter und wurden sogleich mit dem erneuten Führungstreffer belohnt. Diesmal schrieben sich Levente Kiss (#18) und Robert Losbichler (#25) ins Scoreboard ein. Noch bevor die fünfte Minute zu Ende war konnten die Sharks jedoch erneut ausgleichen und damit wurde auch die Torreiche Eröffnungsfase abgeschlossen. In der 19 Minute gab es dann die erste Strafe für Florentin Höller (#44) wegen unkorrektem Körperangriff, in der darauf folgenden Penalty-Killing Phase standen die Kings sicher und Raab J. (#6) nutzte ein Breakaway für den Shorthander zum 2:3. Die Vöcklabrucker Gäste wollten nun die Führung mit in die Drittelpause nehmen, doch das gelang nicht da die Gmundner sechs Sekunden vor Ende den erneuten Ausgleich schafften.
Nach einigen Motivierenden Worten kamen die Kings voller Kampfgeist zurück aufs Eis. Dieser Einsatz der Kings wurde auch gleich in der 5. Minute belohnt, Thomas Böhm (#76) flog im Alleingang über das ganze Feld und lies den Goalie der Sharks zum 4. Mal hinter sich greifen. Im zweiten Drittel wurde das Spiel dann etwas ruppiger und so kam es in der 28. Spielminute zum ersten PowerPlay der Kings. Wie im Training geübt besetzten die Vöcklabrucker Cracks das Angriffsdrittel, jedoch führte ein Fehlpass zu einer Kontergelegenheit welche von der Heimmannschaft dankend angenommen und verwertet wurde. Nach einem technischen Problem an der Ausrüstung von Goalie Andreas Emmer (#41) durfte unser Backup Goalie Martin Schön (#32), der mit 15 Jahren das jüngste Mitglied der Vöcklabrucker Kampfmannschaft ist, sich unter Beweis stellen. Ohne Aufwärmen und Vorbereitung hatte er durchaus keine leichten Startbedingungen und so gelang es den Sharks ihn relativ bald zu bezwingen. Die Kings stellten sich daraufhin auf ein defensives Spiel ein und so konnten sie die nächsten sieben Minuten ohne Gegentreffer überbrücken bevor die Heimmannschaft ihren Vorsprung auf 6:4 ausweiten konnte. Goalie Emmer (#41) war nun wieder bereit weiter zu spielen und die Voralpenkings brauchten das Spiel mit gleichem Stand in die zweite Drittelpause.
Fest entschlossen das Spiel noch zu drehen kamen die Kings zurück aufs Eis und kämpften mit vollem Einsatz in ihrer noch vorhandenen PowerPlay Situation. Ein frühes Foul der Gmundner brachte sogar eine 3 gegen 5 Überzahl welche jedoch zu keinem Tor führte. Zehn Minuten lag bewegte sich das Spiel auf Augenhöhe bis erneut Wilhelm F. (#78) den Kings mit seinem Anschlusstreffer Hoffnung brachte. Nun gab es eine Taktische Umstellung bei den Kings um in den letzten Minuten noch den Ausgleich zu schaffen. Belohnt wurde dieser taktische Zug von Trainer Böhm bereits vier Minuten später als Holzinger (#9), nach Aufbau von Gerhard Raab (#24) und Wilhelm F. (#78), den Gmundner Schlussmann zum sechsten Mal bezwang. Durch souveräne Torwartleistung konnten die Kings den dritten Spielabschnitt, trotz Unterzahlspiel, mit 0:2 für sich verbuchen und den Spielern wurde eine kurze Pause gegönnt bevor es in die Overtime ging.
Nun ging der Eishockey-Krimi in Gmunden in die letzte Runde, mit einer 5 zu 4 Unterzahl mussten die Cracks aus Vöcklabruck die ersten eineinhalb Minuten überstehen bevor das Spiel mit 4 gegen 4 weiter geführt wurde. Den erlösenden Treffer erzielte Wilhelm F. (#78), der dadurch auch noch seinen Hattrick vervollständigte.

Torschützen Kings:
3x Wilhelm Führer (#78), Julius Raab (#6), Mathias Holzinger (#9), Levente Kiss (#18) und Thomas Böhm (#76)
Assists Kings:
Wilhelm Führer (#78), Julius Raab (#6), Levente Kiss (#18), Thomas Böhm (#76), Gerhard Raab (#24) und Robert Losbichler (#25)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.