Völkermarkt in neuen und alten Ansichten

Lavinia und Michelle sprechen darüber, was sie bereits alles im Bürgerlustpark erlebt haben
13Bilder
  • Lavinia und Michelle sprechen darüber, was sie bereits alles im Bürgerlustpark erlebt haben
  • hochgeladen von Kristina Orasche

VÖLKERMARKT. In einem generationsübergreifenden Projekt haben der Soroptimist-Club Kärnten Unterland, das Chillout und zwei Schülerinnen der praxis-Hak Völkermarkt das Buch "Heutmals" geschaffen. Das Buch zeigt besondere Orte in der Bezirkshauptstadt aus der Sicht von Frauen und Mädchen mit alten und neuen Fotos.

Frauen vor Vorhang holen

Jedes zweite Jahr haben die Soroptimist Clubs der Österreichischen Union ein neues Motto. Dieses Jahr steht unter dem Motto "Female Empowerment - Stärkung von Frauen". "Wir haben uns überlegt, was wir passend zu diesem Thema umsetzen können, um Frauen vor den Vorhang zu holen und aus ihrem Leben erzählen zu lassen", so Isolde Rudolf, Programmdirektorin des Soroptimisten-Clubs Kärnten Unterland.

Schnittstellen aufzeigen

"Für das Buch haben wir neun alteingesessene Völkermarkterinnen und 13 Mädchen im Alter zwischen elf und 81 Jahren an wichtige Schauplätzen der Stadt geführt und sie vor Ort ihre Geschichten erzählen lassen um Schnittstellen aus der Vergangenheit und Gegenwart lebendig und sichtbar zu machen." Unter dem Leitsatz "Wenn Plätze sprechen könnten", wurden Interviews im Bürgerlustpark, am Hauptplatz, der Ritzing, am Postplatzl, am Mühlgraben und in der 10.Oktoberstraße geführt. "Es sind wirklich sehr spannende, aber auch lustige Geschichten erzählt worden. Einige Erinnerungen haben sich auch generationsübergreifend wiederholt", verrät Rudolf.

Voneinander lernen

Das Projektteam bestand aus insgesamt zehn Frauen, zwei davon waren Maturantinnen der Handelsakademie, die dieses Projekt als Maturaarbeit umgesetzt haben. Ziele des Projektes war es unter anderem Mädchen und Frauen unterschiedlichen Alters zusammen zu führen. "Wir wollten deshalb zur generationsübergreifenden Arbeit ermutigen, da man nie damit aufhören kann voneinander zu lernen", so Rudolf.
Mit "Heutmals" wollten die Beteiligten ein bleibendes Produkt für die Stadt schaffen und Erinnerungen bei jung und alt wecken. "Dieses Buch ist für alle Altersklassen geeignet, da es Völkermarkt in neuen und alten Ansichten zeigt, kann es sich die ganze Familie zusammen ansehen." Präsentiert wird das Buch am 23. Juni im Bürgerlustpark: "Ich möchte alle Mädchen, Mütter und Großmütter herzlich dazu einladen. Vielleicht können bei dem ein oder anderen auch Erinnerungen geweckt werden."

ZUR SACHE: BUCHPRÄSENTATION

Wann: Freitag 23.6. um 17 Uhr
Wo: Bürgerlustpark Völkermarkt (bei Schlechtwetter im Festsaal der Musikschule Völkermarkt)
Insgesamt wurden 500 Exemplare von "Heutmals" gedruckt
Der Reinerlös kommt dem Chillout Jugendzentrum zu gute.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen