04.04.2017, 10:27 Uhr

"Bauernbräu" wurde von Schülern gebraut

In Zusammenarbeit mit Mühlenbräu-Chef Franz Posod haben die Schüler der LFS Goldbrunnhof ihr eigenes Bier hergestellt (Foto: KK)

Die Schüler der LFS Goldbrunnhof haben selbst Bier hergestellt.

VÖLKERMARKT. Da das Bier eine sehr lange Geschichte und Tradition hat, wollten die Schüler der Landwirtschaftlichen Fachhochschule Goldbrunnhof genau wissen, wie Bier hergestellt wird. In Zusammenarbeit mit Mühlenbräu-Chef Franz Posod haben die Schüler ihr eigenes Bier gebraut.

Entwicklung der Braukunst

Man vermutet, dass Bier aus altem Brotteig entstanden ist, welcher schlichtweg vergessen und feucht wurde. Aufgrund der Hefen aus der Luft setzte ein Gärprozess ein und der Grundstein des Bieres war gelegt. Die Braukunst entwickelte sich dann, indem die Menschen es schafften den Gärprozess zu steuern. Bier war aufgrund seines hohen Nährwertes eine Nahrungsergänzung, vor allem in der Fastenzeit bei den Mönchen. Außerdem war es keimfrei, im Gegensatz zum damaligen Trinkwasser.

Präsentation des Bieres

Für die Maische wurde von den Schülern Pilsner Gerstenmalz verwendet und als Würze steirischer Hopfen. Bei Herrn Posod hatten sie die Möglichkeit, jeden Arbeitsschritt zu verfolgen und aktiv mitzuarbeiten. Präsentiert und feierlich angeschlagen wird das selbst gebraute Bier beim Frühlingsfest der LFS Goldbrunnhof, welches am 24. Mai stattfindet.
Die Besucher des Festes erhalten auch Flyer, auf denen die Schüler einige Informationen rund um das Bier zusammengestellt haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.