FPÖ fordert
"Personalengpass in der Pflege beseitigen"

Laut Fischer braucht es mehr Arbeitskräfte in der Pflege.
2Bilder
  • Laut Fischer braucht es mehr Arbeitskräfte in der Pflege.
  • Foto: panthermedia.net/Kzenon
  • hochgeladen von Matthias Staudinger

FPÖ-Bezirksparteiobmann Michael Fischer fordert die Pflegeausbildung zu attraktivieren, um Personalengpässe zu beseitigen.

WELS-LAND. Aktuell stehen im Bezirk Wels-Land 57 der insgesamt 579 Pflegebetten leer, weil zu wenig Personal vorhanden ist. Dies entspricht einem Anteil von zehn Prozent. Für den geschäftsführenden FPÖ-Bezirksparteiobmann Michael Fischer ist dies eine Entwicklung, die nicht tragbar ist. Das Problem soll erst in den letzten Jahren entstanden sein, wie eine schriftliche Anfrage an Landesrätin Gerstorfer zeige. Bis 2017 konnten noch alle Pflegebetten belegt werden.

„Die Errichtung eines Heimplatzes kostet rund 110.000 Euro. Umso bedauerlicher der Leerstand. Vor allem deshalb, weil nicht die geringe Nachfrage der Grund ist, sondern das fehlende Personal“, zeigt sich Fischer verärgert.

Die Pflegeausbildung zu attraktivieren und das Arbeitsumfeld zu verbessern, ist laut Fischer die Voraussetzung, um den Missstand zu beseitigen und ausreichend Personal sicherzustellen. „Die versprochene Pflegereform ist überfällig. Daher werde ich in der kommenden Gemeinderatssitzung eine entsprechende Resolution an Landesrätin Gerstorfer einbringen. Das Motto 'Wir warten weiter' ist beim Leerstand von Pflegebetten keine Option!“

Laut Fischer braucht es mehr Arbeitskräfte in der Pflege.
FPÖ-Bezirksparteiobmann Michael Fischer.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen