Welser Straßennetz in gutem Zustand

P. Franzmayr, R. Gnadlinger, W. Steinmaßl, K. Hoflehner, H. Rager, J. Zauner-Penninger, P. Scherer, A. Beyer, A. Rabl.
  • P. Franzmayr, R. Gnadlinger, W. Steinmaßl, K. Hoflehner, H. Rager, J. Zauner-Penninger, P. Scherer, A. Beyer, A. Rabl.
  • Foto: Stadt Wels
  • hochgeladen von Margret Rohn

WELS (mr). Sechs Mitarbeiter der Dienststelle Tiefbau haben in zehn Monaten das Welser Straßennetz analysiert: Von Dezember 2016 bis September 2017 wurden sämtliche öffentlichen Fahrbahnen, Parkflächen, Gehsteige und Radwege begutachtet und mit Farben nach dem Schulnotensystem beurteilt: Grün steht für "Sehr gut", hellgrün für "Gut", gelb für "Befriedigend", orange für "Genügend" und rot für "Nicht genügend". Daraus ist der sogenannte Straßenzustandskataster entstanden. Dieser gibt eine detaillierte Übersicht über die exakte Länge und Fläche des Straßennetzes, den Straßenaufbau – von Asphalt fein und grob über Pflaster, Beton bis Schotter und unbefestigt – sowie dessen Zustand.

Ergebnis der Prüfung

Insgesamt wurden Verkehrswege mit einer Länge von knapp 585 Kilometern und einer Fläche von rund 2,4 Millionen Quadratmetern geprüft. Der Hauptanteil davon entfällt auf Fahrbahnen. Rund 62 Prozent der Gesamtfläche sind in sehr gutem und gutem Zustand. Weitere 22 Prozent erhielten "Befriedigend", rund 16 Prozent "Genügend" und "Nicht genügend". Der Straßenzustandskataster erleichtert den zuständigen Mitarbeitern der Stadt Wels die Erstellung des jährlichen Straßenbauprogramms und die Planung künftiger Schwerpunkte. „Unser vorrangiges Ziel ist es, die mit ‚Nicht genügend‘ beurteilten hochrangigen Straßen möglichst rasch zu sanieren“, erklären Bürgermeister Andreas Rabl und Verkehrsstadtrat Klaus Hoflehner. Daher werde beispielsweise der östliche Teil der Hans-Sachs-Straße bereits heuer saniert. Mittel- bis langfristig soll es im Welser Stadtgebiet gar keine Straßen mehr geben, die mit der Schulnote „Nicht genügend“ beurteilt sind. Handlungsbedarf besteht demnach bei knapp vier Prozent der Verkehrswege, die einen "Fünfer" bekommen haben.

Autor:

Margret Rohn aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.