Cybercrime ist nicht fiktiv sondern real

Geschäftsleitung von komdat: Franz Jandl und Ronald Kopecky (r.) ist Bewusstseinsbildung für Datenschutz wichtig.
  • Geschäftsleitung von komdat: Franz Jandl und Ronald Kopecky (r.) ist Bewusstseinsbildung für Datenschutz wichtig.
  • hochgeladen von Ines Trajceski

MARCHTRENK. Seit 19 Jahren gibt es komdat unter der Führung von Ronald Kopecky. Vor rund einem Jahr wurde Franz Jandl als zweiter Geschäftsleiter ins Boot geholt - mit dem Ziel, eine neue Produktstrategie zu entwickeln. Das Portfolio umfasst nun neben gewerblicher EDV, Sicherheitstechnik und Telefonie, die Spezialkompetenz Datenschutz und -sicherheit.
"Das Thema steht zur Zeit durch Skandale wie ebay oder Bifie im Brennpunkt. Es ist wichtig, die Menschen dafür zu sensibilisieren und Bewusstseinsbildung zu betreiben", weiß Kopecky. Zu den Aufgaben der komdat zählen in diesem IT-Bereich unter anderem Risikoanalyse und -management, Worst-Case-Strategien, Gebäude- und Umfeldsicherheit, Notfall-Management sowie Datenschutz nach dem Datenschutzgesetz DSG2000. "Der kritischte Bereich für Datensicherheit ist der Faktor Mensch. Es kann alles noch so gut abgesichert sein, aber der Mitarbeiter falsch mit Informationen umgeht. Klassiker unter den Schadenverursachern sind der falsche Umgang mit mobilen Geräten und Kennwörtern", so Kopecky. "Damit die Technik richtig angewendet und besser verstanden wird, bieten wir Schulungen an. Wir schreiben für Unternehmen auch Pflichtenhefte, die maßgeschneiderte Regeln beinhalten, sodass das Risiko durch den Faktor Mensch zusätzlich minimiert wird", ergänzt Jandl.
Grob zusammengefasst behandelt das Unternehmen zwei Hauptaspekte: Die Prüfung auf Einhaltung der Regeln des Datenschutzgesetzes und das daraus entstehende Datenschutz-Gutachten. "Im DSG2000 gibt es sogar eine acht Punkte umfassende To-Do-Liste, die eingehalten werden muss. Wir kümmern uns darum. Durch die Expertise attestieren wir Unternehmen, ob ihre Datenbearbeitung dem Gesetz entspricht", so Jandl.
Um ihrem Angebot qualitativ gerecht zu werden, hat das Unternehmen einen speziellen Kompetenzmix aufgebaut. "Wir bedienen das gesamte Spektrum - von technischem Know-how bis hin zu juristischem Fachwissen. Das ist untypisch für IT-Betriebe und somit ein Alleinstellungsmerkmal", ist Jandl stolz.
Was die Kunden der komdat zudem schätzen ist die persönliche Betreuung. Ansprechpartner ist immer einer der beiden Geschäftsleiter. Sie sind es auch, die die Schulungen durchführen. "Bei so einem Thema geht es uns um Vertrauen und Kompetenz", so die Geschäftsleiter.

Geschäftsführer haftbar
Warum das Schützen der Daten so wichtig ist, hat viele Gründe. Zum einen kosten Fehlerbehebungen und Verstöße Geld. Zum anderen entstehen eklatante Imageschäden. "Laut Gesetz müssen alle Lieferanten, Partner und Kunden über eine Sicherheitsverletzung informiert werden. Das wirft kein gutes Licht auf das Unternehmen", erklärt Jandl. Was viele Geschäftsführer nicht wissen ist, dass sie selbst für Schäden haften, nicht die IT-Abteilung. Auch Unwissenheit schützt nicht. Der Schlüssel lautet: präventiv denken und handeln.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen