Bewusstseinsbildung

Beiträge zum Thema Bewusstseinsbildung

2

Freitag 24. Juni
Trinkwassertag in Villach mit Spiel und Spaß

Heute ist der österreichische Trinkwassertag. Die Stadt Villach feiert ihn in der kommenden Woche (Freitag, 24. Juni) mit einem großen Fest samt buntem Programm beim Hochbehälter Obere Fellach. VILLACH. Die Erde ist zu gut 70 Prozent von Wasser bedeckt, dennoch ist nur ein verschwindend geringer Teil davon als Trinkwasser geeignet. "Wir in Villach sind in der glücklichen Lage, mehr als genug davon in höchster Qualität zur Verfügung zu haben. Mit unserem Dobratsch als Wasserberg, der die...

  • Kärnten
  • Villach
  • Sofia Grabuschnig
1 15

Plogging World - der internationale Umweltschutzlauf

Gestern fand wieder der internationale Umweltschutzlauf „Plogging World“ statt. Laufend konnten die Teilnehmer*innen einen Beitrag leisten und die Umwelt entlasten. Bei „Plogging World“, dem weltweiten Cleanup-Laufevent der Wiener Umweltschutzorganisation Green Heroes nahmen Städte und Gemeinden aus allen Kontinenten teil und sammelten während dem Laufen Müll entlang der Strecke ein. Die Läufer aus Ländern wie Armenien, Brasilien, Nigeria und Südkorea verfolgen damit das Ziel, Bewusstsein für...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Green Heroes
10

Müllsammeln entlang der Neuen Donau
Earth Day Cleanup

Beim Earth Day Cleanup des Wiener Umweltschutzvereins Green Heroes wurde am Samstag entlang der Neuen Donau Müll gesammelt. Innerhalb von eineinhalb Stunden kamen 207 Kilogramm Müll bei der Aufräumaktion von Green Heroes am 23. April 2022, zusammen. 134 grüne Held*innen haben gemeinsam einen Teilabschnitt der Neuen Donau von Abfällen befreit, der Müll wurde sortiert und fachgerecht entsorgt. An dem Cleanup nahmen vor allem ukrainische Flüchtlinge teil, die sich durch die Müllsammelaktion bei...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Green Heroes
Der Schokoosterhase sollte bewusst gewählt werden: Milka setzt beispielsweise bei vielen ihrer Schokoladen auf Palmöl von Zulieferern, die mit Regenwaldzerstörung in Verbindung stehen.
3

Faire Schokolade
Marktcheck bei Schokoladentafeln

Ob als Nascherei zwischendurch, zur Belohnung oder zur Freude der Kinder am Ostersonntag: Die Gründe, Schokolade zu essen, sind vielfältig. Ein bewusstes Einkaufen von fairen Produkten ist für Mensch und Umwelt von Vorteil. Das Ergebnis des Sortimentsvergleichs von Greenpeace ist wenig erfreulich: Bio und fair produzierte Schokolade muss man in den Regalen der Supermarktketten suchen. Insgesamt erfüllen nur sechs Prozent der Tafelschokolade diese Kriterien. Immerhin isst ein Österreich pro Jahr...

  • Steiermark
  • Julia Gerold

Vereinszentrum in Haidershofen errichtet
Verein Bewusstes Sein & Potenzial Entfaltung Vereinigung zur ErForschung, Bewahrung und Förderung des menschlichen, kreativen, herzvollen und schöpferischen Potenzials

Wir, Manuela & Beate stellen unseren Verein und seinen derzeitigen Wirkbereich vor. Als Vereinsgründerinnen haben wir eine gemeinsame Vision, die uns bereits vor Jahren zusammengeführt hat. Durch die positiven Erfahrungen als Teammitglied in einem internationalen Familiencamp in der Ukraine in den Karpaten, an dem Menschen aus mehreren Nationen teilnahmen – wird unsere Vision und Motivation mit viel Freude, unseren Verein zu gründen gestärkt. Unterstützt durch die Gemeinde Haidershofen konnten...

  • Steyr & Steyr Land
  • Beate Jelinek
Die Mitarbeiter der Gemeindeabteilung IVa – Infrastruktur & Grünanlagen – haben die Tafeln bereits an den neuralgischen Standorten im Ortsgebiet montiert.
Aktion 6

Bewusstseinsbildung für Geschwindigkeitskontrollen
Radarkampagne in Telfs

TELFS. An acht Standorten in Telfs wird künftig die Geschwindigkeit überwacht. Um die TelferInnen darüber zu informieren und zu sensibilisieren, startet ab 28. März 2022 eine kleine Bewusstseinskampagne. Vier freche Illustrationen mit flotten Sprüchen sollen die Wahrnehmung für die enormen Gefahren von überhöhten Geschwindigkeiten im Ortsgebiet schärfen. Radarkontrollen vom Gemeindrat abgesegnet Bereits vor einem Jahr hatte der Telfer Gemeinderat den Beschluss gefasst, an neuralgischen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
In der Corona-Pandemie nutzte Haefeli die Zeit intensiv, um sich selbst weiterzuentwickeln. Auf ihren YouTube-Kanal lässt sie die Menschen an ihren Ansichten über Persönlichkeitsentwicklung und Achtsamkeit teilhaben.
Aktion 9

Kraft tanken mit diesen Tipps
Den eigenen Lebensweg bewusster wahrnehmen

Ulrike Haefeli ist diplomierte Lebens- und Sozialberaterin aus Salzburg. Sie versteht sich als Begleiterin und hilft ihren Klienten dabei, mit sich selbst ins Reine zu kommen und die eigenen Gefühle und den Körper zu spüren. Sie meint: "Meine Aufgabe ist es, Menschen zu begleiten und sie zu unterstützen, so lange sie es brauchen." SALZBURG. Für Ulrike Haefeli beginnt Bewusstsein, wenn man sich klarmache und erkenne, dass man mehr als seine Gedanken sei und realisiere, sein Leben selbst...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Anzeige
Sicherheitspakete gewinnen!
Aktion 3

Sicherheitspakete – Aktion beendet
Verein SICHERES TIROL stellt sich vor

INNSBRUCK. Vor 22 Jahren wurde der Verein SICHERES TIROL auf Grund eines Beschlusses des Tiroler Landtages ins Leben gerufen. Am 9. Mai 1999 erfolgte im Landhaus die Gründungsversammlung für den „Verein Sicheres Tirol“ und somit der Startschuss für eine bisherige 22-jährige ehrenamtliche Tätigkeit des gesamten Vorstandes für eine landesweite Reduzierung der Unfallhäufigkeit im Wohn-, Freizeit und Verkehrsbereich. Die Initiatoren des Vereines waren LAbg. Rudi Warzilek (Gründungspräsident) und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • BezirksBlätter Tirol
Am Freitag, 11. Februar, wurden an der MS Leoben-Stadt die ersten Klimawandel-Boxen übergeben: Ronald Schindler, Direktor der Stadtwerke Leoben (4.v.l.), Bürgermeister Kurt Wallner (5.v.l.) sowie Schulqualitätsmanager Claus Kastner (2.v.r.) mit Schuldirektorinnen und -direktoren von Leobener Schulen
3

Bewusstseinsbildung
Stadtwerke Leoben unterstützen Schulen mit "Klimawandel-Boxen"

Die Stadtwerke Leoben statten Schulen mit "Klimawandel-Boxen" aus, um das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler für den Klimaschutz zu stärken.  LEOBEN. „In unserem Unternehmen wird der Klimaschutz nicht nur großgeschrieben, wir wollen auch aktiv auf den Klimawandel aufmerksam machen“, erklärt Ronald Schindler, Direktor der Stadtwerke Leoben, die Beweggründe für eine neue Initiative, die unter dem Motto "Klimawandel auf den Punkt gebracht" gestartet wurde. „Da die Bewusstseinsbildung für...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sarah Konrad
Am 3. Dezember sollen Menschen mit Behinderung ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt werden.

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderungen
Menschen mit Behinderungen nicht behindern

WINNSBRUCK. Am Freitag, den 3. Dezember begeht die Stadt Innsbruck den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen. Damit sollen die Rechte und Anliegen von Organisationen, Vereinen und Betroffenen in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden.   Sichtbares ZeichenDer 1992 von den Vereinten Nationen ausgerufene Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen wird jedes Jahr am 3. Dezember als Gedenk- und Aktionstag begangen. Angestrebt wird die selbstständige und freie Teilhabe...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Leonie Werus
2

"Gemeinsam.Sicher"
Gottfried Röxeis steht für ein Plus an Zivilcourage

"Gemeinsam.Sicher" ist ein Präventionskonzept, für das die Polizei gemeinsam mit der Bevölkerung Bewusstseinsbildung und Aufklärungsarbeit betreibt. Im Bezirk Deutschlandsberg ist Gottfried Röxeis der Mann hinter dem Konzept, Chefinspektor und seit 2019 Sicherheitsbeauftragter im Bezirkspolizeikommando Deutschlandsberg. MeinBezirk.at hat Gottfried Röxeis zum Interview gebeten:  Sie haben gleich nach Abschluss der Handelsschule Deutschlandsberg die Gendarmerieschule in Graz besucht. Was hat Sie...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Die geplante Präsentation der Sesselskulptur am Oberen Stadtplatz musste abgesagt werden. Sie wird ähnlich wie die Installation im Kufsteiner Kultur Quartier, allerdings um einiges größer und für die Öffentlichkeit kaum zu übersehen sein.
Aktion 5

Bewusstseinsbildung
Kufstein setzt Zeichen gegen Frauengewalt

"16 Tage gegen Gewalt an Frauen" - in der Stadt Kufstein wird das Rathaus orange beleuchtet, um Solidarität zu bekunden. Die geplante Präsentation einer Sesselskulptur musste coronabedingt verschoben werden. KUFSTEIN. Auch heuer gab es wieder 29 Morde an Frauen in Österreich (Stand 26. November 2021). In den letzten zwei Wochen geschahen zwei Gewaltverbrechen in Innsbruck, die beide tödlich endeten. Die UN-Kampagne "Orange the World" thematisiert genau dieses Thema und ruft dazu auf,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
Kahr/St. Bartholomä, Franz Wenzl, Bgm. Andreas Spari/Hitzendorf, Bgm. Josef Birnstingl/St. Bartholomä, Bgm. Andreas Staude/St. Oswald, Bgm.  Alfred Brettenthaler/Stiwoll und Michael Lechner/Abwasserverband.
2

Hitzendorf, St. Bartholomä, St. Oswald, Stiwoll
Oberes Liebochtal bekennt sich zum Klimaschutz

Die Zusammenarbeit über Ortsgrenzen hinweg funktioniert in den Gemeinden Hitzendorf, St. Bartholomä, Stiwoll und St. Oswald, jetzt schlossen sich die vier Gemeinden zur Klima- und Energie-Modellregion (KEM) Oberes Liebochtal zusammen. Den bewährten Weg bei Wasser- und Abwasserversorgung gehen die Kommunen jetzt auch beim Klimaschutz. Hagel- und Starkregen, Überschwemmungen und Hangrutschungen – die Natur wehrt sich gegen die globale Erderwärmung. „Es ist eine Situation, mit der wir uns zu...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
LR Ursula Lackner kam für die offizielle Übergabe persönlich nach Köflach.
3

Auszeichnung für Stoelzle Oberglas
Wichtiger Beitrag zum Vorantreiben der Klimabildung

Der Köflacher Leitbetrieb Stoelzle Oberglas bekam von Klimaschutzlandesrätin Ursula Lackner eine Auszeichnung verliehen. KÖFLACH. LR Ursula Lackner ließ es sich nicht nehmen und stattete Stoelzle Oberglas in Köflach einen Besuch ab. "Stoelzle leistet einen wichtigen Beitrag zum Vorantreiben der Klimabildung in der Steiermark, deshalb freue ich mich, euch nun persönlich diese Tafel übergeben zu können", so Lackner. "Sie alle tragen über ihre Beispielwirkung und ihre Bildungsangebote zum...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Bewusstseins-Empathin Ulrike Haefeli nimmt vieles wahr.
Video 3

Grenzgänger Podcast
Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als man denkt

Ulrike Haefeli ist Bewusstseins-Empathin. Sie spürt, dass es zwischen Himmel und Erde noch viel mehr gibt. Im Grenzgänger Podcast spricht sie über das Channeln und YouTube. SALZBURG. Die Salzburgerin bezeichnet sich als Bewusstseins-Empathin. "Ich bin eine Verbindung des menschlichen Bewusstseins, des Verstandes und anderer Bewusstseins-Ebenen, die wir nicht so klar wahrnehmen, wie etwa das Unterbewusstsein", erklärt Haefeli im aktuellen Grenzgänger-Podcast. Sie vergleicht es mit der Ankunft in...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die Gemeinden der Energieregion Weiz-Gleisdorf wollen zusammen gegen den Plastikkonsum ankämpfen.
5

Müllvermeidung
Nicht so hastig mit dem Plastik

Mit einer neuen Broschüre will die Energieregion Weiz-Gleisdorf dem Plastikmüll den Kampf ansagen. Wussten Sie, dass wir pro Woche über das Essen, das Trinkwasser oder die Luft etwa fünf Gramm Mikroplastik zu uns nehmen. Das ist in etwas das Gewicht einer Kreditkarte. Diese Infos und vieles weitere mehr hat die Energie Region Weiz Gleisdorf nun in einer kompakten Broschüre herausgegeben.  Denn sie sind sich sicher, dass jeder einzelne etwas zur Plastikreduktion beitragen kann. "Aufs Detail...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine Ploder
Auch im Mürztal wurden schon weiße Kreuze aufgestellt wie hier auf der Landesstraße 118 kurz vor Mürzzuschlag-Hönigsberg.
2

Aktion Land Steiermark
Weiße Kreuze auf den Freilandstraßen

Das Land Steiermark weitet die Aktion "weiße Kreuze" aus. Jedes Kreuz steht symbolisch für einen tödlich verunglückten Verkehrsteilnehmer. Auch im Mürztal sind schon einige aufgestellt. 2020 wurden in der Steiermark auf Freilandstraßen weiße Kreuze da aufgestellt, wo sich tödliche Motorradunfälle ereignet haben. Die Resonanz darauf war enorm – das Land Steiermark weitet nun die Aktion auf alle Verkehrsteilnehmer aus. Bis November werden in der Steiermark 1.147 weiße Kreuze zu sehen sein. Jedes...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl
Xaver Heller (Klasse 4a) und Lara Zehetbauer (Klasse 4b) freuen sich stellvertretend für alle Schlaufüchse der VS Retz
2 3

Retzer Jäger verschenken Kalender
Schülerkalender für „Retzer Kitz“

Wie heißt das Kind vom Reh? Diese und weitere einfache Fragen können Kinder oft nicht mehr beantworten. Um den Schülerinnen und Schülern der Volksschule Retz die heimischen Wildtiere mit Spiel- und Rätselspaß näher zu bringen verschenkte die Retzer Jagdgesellschaft zu Schulbeginn Kalender für das Schuljahr 2021/22. Die Schülerkalender, zur Verfügung gestellt vom NÖ Jagdverband, wurden von Wildtierbiologen und Pädagogen kindgerecht zusammengestellt und machen die kleinen Leserinnen und Leser...

  • Hollabrunn
  • Carina Frank
8

Jugendarbeit wird großgeschrieben
Kinderferienaktion- Vogelhäuser basteln und bemalen

Das heurige Bezirksprojekt der Landjugend Vöcklabruck beschäftigt sich mit dem Thema „Wandern und Wanderwege gestalten“. In allen Vöcklabrucker Landjugend-Gemeinden und darüber hinaus wurden bestehende Wanderwege verschönert und um „Highlights“ erweitert. Jeder Weg befasst sich auf verschiedene Weise mit der Vergangenheit oder stellt einen besonderen Ort in der Gemeinde vor. Dazu wurden Infotafeln in einheitlichem Format und Design gestaltet und entlang der Wege aufgestellt. Darüber hinaus...

  • Vöcklabruck
  • Bezirkslandjugend Vöcklabruck
Plattform Asyl

Plattform Asyl
Legale Arbeitsmöglichkeiten als Integrationsschlüssel

INNSBRUCK. Die Möglichkeit, einer sinnvollen Erwerbstätigkeit nachzugehen und damit für den eigenen Lebensunterhalt sorgen zu können ist ein ganz wichtiger Schlüssel zur Integration – davon zeugen auch die Erfahrungen der Zusammenarbeit der „Plattform Asyl“ in Innsbruck mit geflüchteten Menschen. „Wir reden hier von jahrelangen Verfahren, während denen Asyl beantragende Menschen viel zu oft zum Nichtstun verdammt und vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen sind“, erklärt Plattform-Geschäftsführerin...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Biodiversität in intakter Naturlandschaft: Den ExpertInnen entging am Tag der Artenvielfalt im Naturpark Kaunergrat auch nicht das noch so kleinste Insekt.

Biodiversität
Besonders hohe Artenvielfalt im Naturpark Kaunergrat

FLIEß, KAUNERGRAT.Über 60 ExpertInnen durchkämmten am "Tag der Artenvielfalt" den Naturpark Kaunergrat. Im neuen Landschaftsschutzgebiet wurde nach Pflanzen und Tieren gesucht. Bewusstsein für Biodiversität vor unserer Haustür Einmal im Jahr findet in Tirol der „Tag der Artenvielfalt“ statt. Für die Naturkunde-ExpertInnen gilt es, innerhalb von 24 Stunden in einem begrenzten Gebiet möglichst viele verschiedene Pflanzen und Tiere zu entdecken und systematisch zu dokumentieren. Was wächst und...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Mit der Gründung der Klima- und Energie-Modellregion (KEM) Wörthersee-Karolinger setzen die vier Gemeinden ein gemeinsames Zeichen gegen den Klimawandel. Roland übernahm die Moderation der Presseveranstaltung.
6

Krumpendorf
Nachhaltigkeit und Bewusstseinsbildung bürgernah vermitteln

„Gemeinsam gegen den Klimawandel“, so das Motto der KEM Wörthersee-Karolinger, deren gemeindeübergreifende Zusammenarbeit in der Waldarena Krumpendorf feierlich vorgestellt wurde. KRUMPENDORF. Eine Pressekonferenz am 5. Juli 2021 um 18.30 griff die Gründung der Klima-Modellregion Wörthersee-Karolinger auf und berichtete über deren Vorhaben in den nächsten Jahren. Ganz passend fand diese Präsentation in der Naturoase der Waldarena Krumpendorf statt. Neben der Projektvorstellung kamen die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Florian Gucher
Ab sofort gilt Tempo 30: Der Pianner Gemeinderat beschloss einstimmig eine Temporeduktion im gesamten Ortsgebiet (Fotomontage).
Aktion 2

Neue Verordnung
Tempo 30 im Ortsgebiet – Pians bremst den Verkehr ein

PIANS (otko). Mehr Verkehrssicherheit: Ab sofort gilt im gesamten Ortsgebiet von Pians mit Ausnahme der B171 Tiroler Straße und der B188 Paznauntalstraße eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h. Beengte Straßenverhältnisse Die Straßen im Ortszentrum der Gemeinde Pians rund um den Lattenbach, Gemeindehaus/Kindergarten/Kinderkrippe bzw. Volksschule sind teilweise eng und unübersichtlich. Nicht überall gibt es eine Fahrbahnbreite von fünf Metern und auch nur wenige Gehsteige. Bereits seit...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Das Smartphone gilt als Hauptverursacher von Verkehrsunfällen. Dabei sind Kinder meist die Opfer von abgelenkten Autofahrern. Aber auch umgekehrt steigt das Ablenkungspotenzial mit zunehmenden Alter der Teenager.
2

Kinderunfälle im Straßenverkehr
Blick aufs Handy als Hauptunfallursache

Das Handy als ständiger Begleiter kann zwar Leben retten, kann aber ebenso zum lebensgefährlichen Risiko werden, nämlich dann wenn die Augen am Display statt im Verkehrsgeschehen rundum sind. Ungefähr ein Drittel aller Unfälle im Straßenverkehr, auch der Kinderunfälle, ist in Österreich auf Ablenkung und Unachtsamkeit – allen voran durch das Smartphone – zurückzuführen. Anlässlich der UN Global Road Safety Week wollen der Verein "Große schützen Kleine" und das Verkehrsressort des Landes...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.