"Mount Everest – der letzte Schritt": Philipp Brugger spielt Peter Habeler

Filmdreharbeiten für "Everest 1978": Philipp Brugger (mitte), flankiert von Simon Messner (li.) und Francesco Cazzanelli)
7Bilder
  • Filmdreharbeiten für "Everest 1978": Philipp Brugger (mitte), flankiert von Simon Messner (li.) und Francesco Cazzanelli)
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Philipp Brugger (26) aus Sistrans kennt man seit mehr als 15 Jahren als begeisterten Bergleistungssportler, der sowohl nationale als auch internationale Erfolge erzielen konnte. So verbuchte er am Wochenende beim international topbesetzen "Trentapassi Skyrace" (extrem steiler Berglauf, 3,5 Kilometer, 1.050 HM) im einer Zeit von knapp 43 Minuten einen sechsten Rang.

Am Berg mit Simon Messner

Die Liebe zur Bergwelt äußerst sich aber nicht nur im sportlichen Hochleistungsbewerb, sondern auch im Alpinismus, der einen immer größeren Stellenwert einnimmt. So kreuzten sich die Wege mit Simon Messner. Zwischen dem Sohn der Bergsteigerlegende Reinhold Messner und Philipp Brugger entwickelte sich eine Freundschaft, die beide bereits auf viele anspruchsvolle Alpinrouten führte. "Wir verstehen uns am Berg sozusagen blind", so Philipp Brugger. "Unsere Wege führten bereits auf die Eigernordwand zur erst dritten Winterbegehung über die sogenannte Messner-Route, die Nordwände des Matterhorns, Ortler, Königsspitze, Routen im Montblanc-Massiv und in der heimischen Bergwelt. Im Stubai gelang uns im November 2016 die Erstbegehung der Lüsener Fernerkogel Nordwand." Damit nicht genug:  "Aus einer Mischung von Berglauf und Alpinismus gelang ein spektakkulärer Rekord am Großglockner, wo Philipp Brugger im vergangenen Jahr vom Lucknerhaus über den Stüdlgrat in 1 Stunde 37 Minuten den Gipfel von Österreichs höchstem Berg erklimmen konnte.

Filmdreh mit Reinhold Messner

Die Bekanntschaft blieb allerdings nicht nur auf den Sohn beschränkt – auch mit dem berühmten Vater war Philipp Brugger mittlerweile "in spezieller Mission" unterwegs. Reinhold Messner drehte anlässlich des Jubiläums der Erstbesteigung des Mount Everest ohne Sauerstoff im Jahr 1978 für ServusTV einen Film. Zusammen mit dem Zillertaler Peter Habeler gelang Messner damals dieses für undurchführbar gehaltene Vorhaben.

Philipp Brugger spielt Peter Habeler

Die Aufgabenstellung war klar – angesichts der Vorbilder bedeuten sie aber auch eine gr0ße Ehre: Simon Messner spielte seinen Vater Reinhold Messner, Philipp Brugger schlüpfte in die Rolle von Peter Habeler im Jahr 1978! "Die Filmaufnahmen um Ortler-Massiv dauerten rund eine Woche", erzählt Philipp Brugger. "Wir mussten dabei die Originalanzüge von Messner und Habeler aus dem Jahre 1978 tragen und schwitzten bei den nicht allzu kalten Temperaturen entsprechend. Dazu kamen noch ein Vollbart - es war eben alles so wie im Jahr 1978 – und es war im höchsten Maße fasinierend!


Filmtermin


Der Film mit dem Titel "Mount Everst – der letzte Schritt" mit Simon Messner und Philipp Brugger ist am Dienstag, dem 8. Mai, um 20.15 Uhr im Hauptabendprogramm von Servus TV zu sehen. Da gibt's nur eines: Einschalten und zuschauen!

Autor:

Manfred Hassl aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.