Weltweit einzigartig
Axamer erfindet Lawinenauslösung per Knopfdruck

Manfred Singer aus Axams hat sich intensiv mit Lawinen und der notwendige Auslösung befasst.
10Bilder
  • Manfred Singer aus Axams hat sich intensiv mit Lawinen und der notwendige Auslösung befasst.
  • Foto: Burnz Neuner
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Manfred Singer aus Axams ist "begeisterter Wintersportler und Tüftler". Er präsentiert jetzt  eine weltweit einzigartige Lösung, die einen optimalen Lawinenschutz mit dem Fokus auf Umwelt und Natur garantiert!

Das künstliche Auslösen von Lawinen, um größere Unglücke zu verhindern, gehört im Winter dazu und ist vielfach notwendig. Nach großen Neuschneemengen sind die Sprengungen über ganze Täler  – und nicht zuletzt auch in Innsbruck – zu hören. Für den Axamer Manfred Singer, einem begeisterten Wintersportler und vor allem engagierten Tüftler, sind es zwar gewohnte Geräusche, aber wie für alle anderen Menschen auch bedeuten sie eine sehr starke Lärmbelastung. Richtig bewusst wurde ihm das, als er zu Besuch bei Bekannten in Innsbruck war und sich deren Hund nach dem Knall der Lawinensprengung auf der Nordkette zitternd und völlig verängstigt versteckte. Das war der Startschuss des Flugzeugtechnikers und Piloten für ein bahnbrechendes Projekt. Das Ergebnis liegt vor: Eine mechanisch kontrollierte Lawinen-Auslösung per Knopfdruck – die „Singer Alpine Technologies“, kurz SATS!

Patentwürdig

Nach gängiger Praxis werden Lawinen mit Sprengstoff oder einem Gasgemisch ausgelöst. Diese Art und Weise der Sprengung, also das Einwirken der Kräfte von oben, impliziert die Gefahr einer Verdichtung des Schnees. So gesehen kann es in der Folge zu keiner weiteren bewussten Auslösung der jedoch notwendigen Lawine kommen. Hier hat der 54-jährige Tiroler daher auch angesetzt und mit SATS eine bereits vor Ort verankerte und jederzeit für einen kontrollierten Lawinenabgang zu nutzende Lösung entwickelt. Eine Lösung, die nicht nur weltweit einzigartig ist, sondern die auch bereits vom Österreichischen Patentamt als patentwürdig eingestuft wurde.

Kontrolliert und leise

"Ziel ist ein optimaler Lawinenschutz mit dem Fokus auf Umwelt und Natur", informiert der Erfinder. "Durch die Verwendung von hochwertigen Materialien, einer einmaligen Montage und die geringe Wartungsarbeit agiert das rein mechanisch funktionierende SATS nachhaltig. Zudem werden Hubschrauberflüge und laute Sprengungen vermieden. Die Lawinenauslösung geschieht kontrolliert, ruhig und leise."

Keine Verletzungsgefahr

Die Vorteile liegen auf der Hand – es entstehen keinerlei Rückstände durch Detonationsmittel und es besteht keine Verletzungsgefahr durch Sprengmittel. Manfred Singer: "Außerdem wird der Schutz von Wildtieren und Haustieren durch die lautlose Lawinenauslösung gewährleistet. Die Wartungs- und Betriebskosten sind gering und es gibt es keinerlei Lärmbelästigung aufgrund des lautlosen Auslösevorgangs. Ein weiterer Vorteil ist die Nutzung der Technik außerhalb der Wintersaison. So können zum Beispiel im Sommer mittels ausgefahrener Platte gezielte Murenabgänge ausgelöst werden. Bis Mai 2021 soll die Patentmeldung abgeschlossen sein!"

Ein kurzes Video mit einem Interview finden Sie HIER
Weitere Informationen sind auf www.sats-avalanche.com zu finden.
Weitere Berichte: www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen