.

ERFINDUNG

Beiträge zum Thema ERFINDUNG

Alba-Geschäftsführer Anton Naue vor dem neu entwickelten "Mask Guard", der per Videokamera und künstlicher Intelligenz erkennt, ob Menschen Masken tragen.
2

Forstauer Firma entwickelt digitalen Maskenwächter

Die Firma Alba aus Forstau entwickelte ein neues System zur digitalen Maskenerkennung. FORSTAU (aho). Die wirtschaftlichen Einbußen im Corona-Jahr 2020 nimmt man bei der Firma Alba in Forstau nicht einfach hin. Eigentümer Anton Naue zeigte sich erfinderisch, stellte ein eigenes Innovationsteam zusammen und entwickelte kurzerhand den "Mask Guard": Mittels Videokamera und künstlicher Intelligenz soll er die Einhaltung der Maskenpflicht an stark belebten Plätzen kontrollieren.  Digitaler...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Manuela Müllner (l.) und Edith Schuller haben ein Armband entwickelt, das helfen soll, den Corona-Mindestabstand einzuhalten.

"Uns geht es um die Emotionen"

Zwei Oberwaltersdorferinnen erfinden Bluetooth-Armband zur Erleichterung des Abstandhaltens. OBERWALTERSDORF. Wenn Manuela Müllner über ihre Erfindung spricht, dann geht es viel um Emotionen und "positive Gefühle". "Denn bei Corona ist so viel mit Angst verbunden, das wollten wir verhindern", sagt Müllner. Mit "wir" meint Müllner sich selbst und ihre Partnerin Edith Schuller. Gemeinsam haben sie das Armband "feelfri" erfunden, eine Alltagshilfe um den Corona-Sicherheitsabstand von eineinhalb...

  • Steinfeld
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
Tremipen: Messung von Zittern in den Händen.
2

Staatspreis Patent
Messgerät für Parkinson- und Tremor-Patienten

Klimaschutzministerin Gewessler und Patentamtspräsidentin Karepova zeichnen Erfinder*innen und Kreative aus. Darunter die Tremitas GmbH, ein Medizintechnik-Unternehmen aus Klagenfurt. KLAGENFURT. Der Staatspreis Patent wurde heuer zum dritten Mal vergeben und fand diesmal online statt. 283 Erfinder und Kreative warfen sich ins Rennen um die beste Marke und das beste Patent. Gemeinsam mit der UNICEF wurde zusätzlich und erstmalig der Preis auch in der Kategorie „Humanity“ verliehen, für...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
So schaut sie aus, die "Fasspumpe", die von der Feuerwehr Pflach selbst entwickelt wurde.
2

FW Pflach entwickelte "Fasspumpe"
Bei der Feuerwehr Pflach ist auch der Erfindergeist anzutreffen

PFLACH (rei). Dass sie ihr "Handwerk" verstehen, das weiß man von den heimischen Feuerwehren. Egal, ob Brand- oder technische Einsätze, alles wird gewissenhaft und sehr professionell erledigt. Dass in der einen oder anderen Wehr aber auch der "Erfindergeist" anzutreffen ist, erstaunt dann doch. Die Feuerwehr Pflach beweist, dass man auch in diesem Bereich Erstaunliches zu leisten im Stande ist. Feuer ist das eine Element, mit dem die Feuerwehren zu tun haben, Wasser das andere. Letzteres...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Videos: Tag der offenen Tür

Mit 86 Jahren noch einen großen Traum erfüllt
„Das ist der Höhepunkt meines Lebens“

Alois Wimmer aus Braunau will ein System entwickelt haben, das aus statischer Kraft ein permanentes Drehmoment erzeugt – und die Umwelt schont. BRAUNAU (ebba). Im stolzen Alter von 86 Jahren hat sich Alois Wimmer aus Braunau einen Lebenstraum erfüllt. Dem Techniker im Ruhestand sei es gelungen, durch langjährige Entwicklungsarbeit Energie aus Schwerkraft beziehungsweise „statische Kraft“ zu erzeugen. Dies gelingt durch ein neues Rotor-System, genannt „enal 546T“, mit speziell entwickelter...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der 9-jährige Leopold hat bereits sein erstes Patent angemeldet.
1 2

Stumm
9-jähriger meldet Patent an

STUMM (red). Der junge Stummer Leopold Winter hat kürzlich für eine kleine Sensation gesorgt. Er tüftelte an einer neuen Zündung für Verbrennungsmotoren und reichte seine Erfindung beim Patentamt ein – zur Überraschung seiner Eltern. Schon vor zwei Jahren fing der 9-jährige Leopold aus Stumm an, Kraftwerke und Motoren zu zeichnen. Vater Alois Winter ist Elektrotechniker und hat dem Buben schon früh vieles aus der Welt der Technik beigebracht. Der 9-Jährige wollte dann selbst ein wenig...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
4 2

Wie der Klettverschluss erfunden wurde...
GROSSE KLETTE. Märchen und Geschichten für Erwachsene, Kinder und Kind gebliebene - Teil 128

In der heutigen Geschichte nehme ich die große Klette unter die Lupe. Ein tolles Kraut, dessen starke Wurzeln ähnliche Eigenschaften besitzen, wie der Löwenzahn. Mit ihm zusammen wird auch seit dem 13. Jahrhundert  "Dandelion and Burdock" - eine Art englisches Root Beer hergestellt. Die jungen Blätter der großen Klette wirken kühlend. Karl der Große hat sie um 812 bereits in seiner Hofgüterverordnung unter dem Namen Parduna als Nutzpflanze empfohlen. In Naturheilkunde und Kosmetik wird gerne...

  • Steyr & Steyr Land
  • Anita Buchriegler
Die Paprikapraline gibt es in zwei Variationen: Einmal scharf und einmal süß. Die Innsbruckerin Emese Dörfler-Antal ist die Ideengeberin der Praline.
8

Erfindung
Eine Praline mit Pfiff

Emese Dörfler-Antal war olympische Eisschnellläuferin, heute ist sie Ideengeberin einer Praline. INNSBRUCK. Es war nach einem Nachmittag mit viel Sekt, als der Innsbruckerin Emese Dörfler-Antal bei Johannes Bachhalm – einem berühmten und mehrfach ausgezeichneten Chocolatier – die Idee kam, eine Schokolade mit Paprika zu machen. "Ich habe mich in seinem Lokal umgesehen, wo es hunderte Schokoladen gab. Kaviarschokolade, Whiskeyschokolade, Chilischokolade, aber keine mit Paprika." Für...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Bei der Sendung "2Minuten 2Millionen" zeigten sich die fünf Investoren begeistert und sagten eine Unterstützung von 200 000 Euro zu.
11

2Minuten 2Millionen
„Gitanova“: Investoren stiegen aus vereinbartem Deal aus

Trotz Zusage aller fünf Investoren in der Puls4-Sendung „2Minuten 2Millionen" vom 31. März, die im Oktober 2019 aufgezeichnet wurde, die Gitanova mit 200.000 Euro zu unterstützen, stiegen die Investoren aus. Die große Nachfrage nach der Sendung bestärkt Michael Kainberger sein Projekt umzusetzen. HASLACH, VÖCKLAMARKT (hed). Der Haslacher Michael Kainberger präsentierte seine „Gitanova“ am 31. März auf Puls 4. „Schon während der  Sendung gab es tausende  Internet - Aufrufe und die ersten...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Martin Iljazovic präsentierte am Mittwoch um 20.15 Uhr in der TV-Show "Das Ding des Jahres" auf ProSieben seine Erfindung.
2

Das Ding des Jahres
TV-Show war für Martin Iljazovic eine tolle Plattform

BREITENWANG/KÖLN (rei). Vier Tage lang hielt sich Martin Iljazovic aus Breitenwang in Köln auf. Nicht als "Städtetourist", sondern in ganz besonderer Mission: Er war einer der Teilnehmer in der ProSieben TV-Show "Das Ding des Jahres". Diese wurde am Donnerstagabend von Zuschauern im gesamten deutschsprachigen Raum gesehen. Sie alle bekamen Erfindungen präsentiert, die man durchaus gut gebrauchen könnte. Auch "Butter-leaf" von Martin Iljazovic ist ganz bestimmt eines dieser Produkte....

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Der Pielachtaler präsentiert seine Idee "Oxxxo Bodykat" bei TV-Sendung "Das Ding des Jahres" in Deutschland.
4

ProSieben - "Das Ding des Jahres", Hofstetten-Grünau
Hofstettner präsentiert Idee bei "Das Ding des Jahres"

Der Pielachtaler Leopold Trimmel mischt bei "Das Ding des Jahres" mit seiner Idee den Sender "ProSieben" auf. Ab Mittwoch, 29. Januar 2020, um 20:15 Uhr kann man den Hofstettner im Fernsehen sehen. HOFSTETTEN-GRÜNAU (th). Jeder war schon einmal in so einer Situation: Man hat Blähungen und sitzt in der vollen U-Bahn, im Gasthaus oder bei Freunden bei einem Kaffee. Da kann man die Luft nicht einfach raus lassen. Die Folge sind schwere Bauchschmerzen. Leopold Trimmel hat dafür eine Lösung und darf...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Andreas Winkler aus Rauris mit "Fetzerln" - sie können auch ganz individuell gestaltet werden.
4

"Coole Typen - schräge Leute"
Rauriser hat den gut bezahlten Job gegen die Fetzerl-Herausforderung getauscht

RAURIS (cn). "Irgendwie habe ich damals eine gestörte Wahrnehmung entwickelt - ich habe nur noch schwitzende Sportler gesehen", lacht Andreas Winkler, als er von den Anfängen seiner "Fetzerl"-Laufbahn erzählt. Klein, aber oho Bezirksblätter-Leser, die bisherigen Käufer und die Kunden von aktuell 35 Sportgeschäften wissen natürlich schon, was ein "Fetzerl" ist: ein kleines Stück Stoff Made in Austria, das ganz schön "oho" daherkommt, aus einem ausgeklügelten und hochwertigem Material-Mix besteht...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Chadaev Hampash und Andreas Seebacher entwickelten einen wassersparenden Hahnaufsatz.
1 2

Erfindung
Wassersparen mit dem richtigen Dreh

Mit neuem Konzept eines Wasserhahnaufsatzes will Andreas Seebacher Haushalte revolutionieren. Es war ihm schon immer ein Anliegen, etwas Gutes für die Menschen zu tun. Mit der aktuellen Erfindung sind der Wörschacher und sein Linzer Kollege Chadaev Hampash ihrem Ziel einen großen Schritt nähergekommen. Wassersparen im Alltag "WuDusimple" heißt das neue Produkt, mit dem wertvolles Trinkwasser gespart werden kann. Es ist ein Wasserhahnaufsatz, der bei Berührung öffnet oder schließt – ähnlich...

  • Stmk
  • Liezen
  • Petra Schuster
Die Idee für "Powerinsole" kam Martin Masching, nachdem er sich beim Krafttraining den Rücken ruiniert hatte.
1 3

Telfer bei PULS 4 Start-Up-Show
Deal für Powerinsole!

"Wahnsinn, es geht volle rund – brutal" – der Auftritt von Martin Masching und seiner Frau Sonja in "2 Minuten 2 Millionen" auf PULS 4 am Dienstagabend fordert das Paar tags darauf auf allen Kanälen. TELFES/SALZBURG (tk). "Wir haben uns natürlich eine gute Resonanz erhofft und uns dementsprechend gerüstet, aber was heute passiert, ist überwältigend", sagt Martin Masching, als wir ihn am Mittwoch telefonisch erreichen. Die innovative Idee des Stubaiers, der seit 13 Jahren in Obertrum bei...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Am Bildschirm eingeblendet: Das von Leo Hillinger in Aussicht gestellte Angebot in Höhe von 50.000 Euro. Da freuen sich Bettina Sandtner und Andi Winkler aus Rauris.
7

2 Minuten 2 Millionen
Investor Leo Hillinger unterstützt den Rauriser "Fetzerl-Mann"

Gestern abend auf Puls 4: Der Rauriser Andi Winkler stellte den Investoren Haselsteiner, Hillinger & Co. seine Erfindung vor. RAURIS / WIEN. Spannung pur bis zum Schluss: Nachdem die ersten vier  Investoren des Fernsehformates "2 Minuten 2 Millionen" Andi Winklers Produkt  zwar grundsätzlich gelobt, aber für sie persönlich als nicht investitionswürdig erklärt hatten, war es dann der erfolgreiche Winzer Leo Hillinger, der 50.000 Euro für zehn Prozent Gewinnbeteiligung in Aussicht gestellt hat....

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Leo Hutteger und Jürgen Sonnleitner vom PEZ mit Michaela Petz-Michez, Leiterin des Verbindungsbüros des Landes Salzburg zur EU vor dem EU-Parlament in Brüssel.

Pongauer Innovation
EU-Förderung für neue Batterie

Die Pongauer Leo Huttegger und Jürgen Sonnleitner erfinden die Batterie neu und überzeugten damit auch in Brüssel. BRÜSSEL. Zwei Pongauer Pioniere auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien, Leo Huttegger und Jürgen Sonnleitner, stellten kürzlich in Brüssel ihre neuesten technischen Errungenschaften vor und begeisterten damit die Fachexperten der Generaldirektion Forschung der Europäischen Kommission. Eingefädelt hatte den Besuch die Leiterin des Verbindungsbüros des Landes Salzburg zur EU...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Elke Jung hat bei der Puls-4-Show 2 Minuten 2 Millionen mitgemacht und ein Angebot von Katharina Schneider erhalten.
2

Absamerin in Puls-4-Show
Teilerfolg für Beltys bei 2 Minuten 2 Millionen

Elke Jung schafft es bei der Show eine Zusammenarbeit mit Mediashop TV einzugehen. ABSAM/WIEN. Wöchentlich werden auf Puls 4 in der Show von 2 Minuten 2 Millionen Start-ups vorgestellt. In zwei Minuten müssen sich die Gründer und Gründerinnen mit ihrem Produkt an die Jury – Investoren aller Art – verkaufen. Am Dienstag war auch die in Absam lebende Osttirolerin, Elke Jung, mit von der Partie und präsentierte Belty – ein einfaches Tragesystem für den Alltag. Mit ihrer Idee hat sie zwar die Jury...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)
"Der Weg ist mühsam, erfreulich und abenteuerlich zugleich":  Die 44-jährige Absamerin Elke Jung will mit einem einfachen Tragesystem, welches sie selbst entwickelt hat, durchstarten.
4

Neue Erfindung aus Absam
Belty macht das Leben leichter

Belty ist die Erfindung einer Absamerin, die sich über das Wäscheaufhängen geärgert hat. ABSAM. Manchmal entstehen bei den banalsten Aktivitäten die einfallsreichsten Ideen. Im Fall der gebürtigen Osttirolerin Elke Jung kam die zündende Start-up-Idee beim Wäscheaufhängen in ihrem Garten in Absam. "Hoch, runter, hoch, runter", erzählt sie beim BEZIRKSBLÄTTER-Besuch "Ich hänge die Kleider noch ganz klassisch im Garten auf und es ging mir irrsinnig auf die Nerven." In ihrer Wut – "schließlich gibt...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)

Erfindung
Astrid Tempelmayr bei der Show „Das Ding des Jahres“

Mit ihrer Erfindung "shoe-tattoo" will die Wolfernerin bei der Show punkten WOLFERN. „Von der Idee weg dauerte es circa zwei Jahre, in denen viel Zeit und Budget in die Entwicklung, Materialfindung, Produktion bis hin zur Patentierung und zum fertigen online-shop investiert wurde. Bis auf die Zeit der Entwicklung des Produktes konnte ich aufgrund meiner jahrelangen Berufserfahrung die komplette Umsetzung selbst machen", so Astrid Tempelmayr. Ihre Leidenschaft für Schuhe hat die...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Rudolf Schwarz' Reflektoren haben einen großen Vorteil: Sie haben überall Platz und sind sofort einsatzbereit.
1 2

Döblings Erfinder
Von Reflektoren bis Nussknacker

Innovationen aus Döbling: Rudolf Schwarz möchte dazu beitragen, Unfällen besser vorzubeugen. DÖBLING. Wenn es eine Eigenschaft gibt, die viele Erfinder dieser Welt vereint, dann ist es die Unzufriedenheit. Sie sehen, was nicht funktioniert und suchen nach besseren Alternativen. Einer von ihnen lebt in Döbling – Rudolf Schwarz. Seit seiner Pension konzentriert sich der Erfinder darauf, die Welt mit Innovationen zu verbessern. "Erfunden und getüftelt habe ich schon immer gerne. Nun habe ich aber...

  • Wien
  • Döbling
  • Mark Freimann
19

120 Sekunden
120 Sekunden: Hinter den Kulissen vom großen Finale

NIEDERÖSTERREICH. Endlich ist der Tag der Entscheidung gekommen: „120 Sekunden“ geht HEUTE in die letzte große Runde.  Es kann nur einen geben Nur eine der großartigen Pitches wird heute Abend zur besten niederösterreichischen Geschäftsidee gekührt, doch keine Sorge, wir haben unsere Kandidaten nicht unvorbereitet auf die große Livebühne geschickt. Vorher wird alles noch ein letztes Mal geprobt, damit bei der Liveshow nichts schief geht. Ab ins „Ideenkraftwerk“ Übrigens: Haben wir schon...

  • Niederösterreich
  • Sebastian Puchinger
13 12

Moments and Thoughts - Heute vor 173 Jahren ....Immer schön elastisch bleiben liebe Freunde :-)

Am 17. März 1845 also genau heute vor 173 Jahren erfand der Engländer Stephen Perry das Gummiband! Angesichts des derzeitigen erneuten Winterwetters bei uns und starkem Schneefall empfiehlt es sich - immer schön elastisch bleiben und durchhalten :-) Über die Herstellung ist folgendes zu berichten: Der Herstellungsprozess beginnt damit, das Gummi in eine lange Röhre zu formen, dann wird diese der Breite nach in dünne Ringe geschnitten. Während andere Gummiprodukte aus synthetischem Gummi...

  • Wien
  • Döbling
  • Uschi R.
Egal ob auf Skiern oder am Rad - ihre Fetzerl haben die Herren vom Radclub Gnigl immer dabei.
2 10

Fetzerl: gegen nasse Hosen und Erkältungen

Zwei Bergliebhaber erfanden ein Produkt gegen den "lästigen feuchten Hosenbund". RAURIS / ABTENAU. Wer gerne wandert oder Skitouren geht, kennt das Problem vermutlich: Am Gipfel steht man oft nicht nur im verschwitzten Oberteil, auch der Hosenbund ist meist unangenehm nass und kalt. Um dem - und der dadurch erhöhten Erkältungsgefahr im Lendenwirbelbereich - entgegenzuwirken, entwickelten Andi Winkler aus Rauris und Bettina Sandtner aus Abtenau das "Fetzerl".  Schweißtuch in der HoseDie Idee ist...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
WK Obmann Schwechat Fritz Blasnek mit Johann Krois

Schwechater entwickelt neues Steuerungssystem für Modellbauer

Johann Krois – seit über 15 Jahren Kleinserienunternehmer in Schwechat präsentiert nach längerer Entwicklungszeit „Krois Car System“. Mit dieser „All in One“ Lösung (Hard- & Software) können Modellbauenthusiasten Fahrzeuge in allen möglichen Varianten steuern. Der Obmann der Wirtschaftskammer Schwechat Fritz Blasnek zeigte sich im Rahmen eines Betriebsbesuches von dem System beeindruckt. Darüberhinaus bietet das Unternehmen eine große Auswahl an rollendem Material und Modellbahn Zubehör aller...

  • Schwechat
  • Maria Ecker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.