02.10.2014, 15:28 Uhr

Blaulichttag an der NMS Kematen: "Volle cool und actionreich"

Direktor Alois Wegscheider begrüßte die Ausführenden und die SchülerInnen (Foto: Fotos: PI Kematen)

Polizei und Feuerwehr war im Rahmen der Präventionsaktion "Bleib sauber – Jugend OK" wieder in der Schule!

Vor kurzem fand in der Neuen Mittelschule Kematen im Rahmen der Präventionsaktion " Bleib sauber – Jugend OK" ein "Blaulichttag" statt. Die Polizeiinspektion Kematen, der Kriminaldienst der Polizei, die Diensthundeinspektion, ein Hubschrauberteam und die Feuerwehr Kematen waren im Einsatz und informierten vor Ort zu folgenden Themen: Jugendschutz (Rauschbrille und Falltest mit gekochten Eiern), Jugendkriminalität, Vorstellung der Polizei, Kriminaldienst und Tatortarbeit, Verkehrsdienst mit Laserkontrollen, Arbeit der Diensthundeinspektion, richtiges Verhalten bei Brandgeschehen (Vorführung der FF Kematen) und Hubschrauberlandung.

NachwuchsreporterInnen vor Ort

Wir baten dazu vier "NachwuchsereporterInnen" in zwei Zweierteams um einen "Augenzeugenbericht" über die Geschehnisse. Die Aufgabe wurde mit Bravour gelöst – hier sind die Berichte im Original!

"Volle cool"

An der NMS Kematen war wieder Polizeitag. Die Schüler der 2. Klassen durften wieder einmal hinter die Kulissen eines Polizeialltags schauen. Die unterschiedlichen Aktivitäten wurden den Schülern in mehreren Stationen näher gebracht. Unter anderem bekamen einige eine Radarpistole in die Hand gedrückt und durften im Ortszentrum die Geschwindigkeit von ankommenden Autofahrern messen. Beeindruckt zeigten sich die Jugendlichen auch von der Polizeihundestaffel. Mit Hilfe einer "2-Promille-Brille" wurden den Schülern die Gefahren von Alkohol im Straßenverkehr buchstäblich vor Augen geführt. Sie konnten erleben, wie es sich anfühlt, voll betrunken zu sein, es war ihnen unmöglich, ihr Gleichgewicht zu halten. Den Höhepunkt bildete die Landung eines Polizeihubschraubers neben dem Schulgebäude, in dem jeder Schüler Platz nehmen durfte. Die freundliche und zuvorkommende Art der Polizisten machte diesen Schultag zu einem aufregenden und unvergesslichen Erlebnis – es war informativ, volle cool und actionreich!
Samir Hofinger und Fabien Wolf, 2 b Klasse

Tatortermittlungen

Die Poliziei kam zu uns an die Neue Mittelschule Kematen, und alle beteiligten Schüler, egal ob Mädchen oder Junge, hatten sehr viel Spaß. Ein Tatort wurde nachgebaut und wir durften uns an den Ermittlungen beteiligen. Was mag wohl dem Lehrer Müller passiert sein?
An der Station "Jugendschutz" klärte uns ein netter, junger Polizist über die Gefahren des Alkoholkonsums auf. Hier konnten wir eine .Alkoholbrille" aufsetzen und so nachvollziehen, wie man sich in diesem Zustand fühlt.
Der Bäcker Ruetz und die Raika Kematen luden uns zu einer köstlichen Jause ein, die wir alle vor dem Feuerwehrhaus genossen.
Nach dieser Stärkung sahen wir uns einen Film über den Beruf der "Kriminalpolizisten" an. Etwas später durften wir Radarmessungen vornehmen. Alle AutofahrerInnen, die im, unter dem oder genau am Limit fuhren, bekamen einen, von der Familie Raitmaier gespendeten Apfel als Dankeschön.
Schnell eilten wir zurück zu dem Feuerwehrhaus, bei dem wir zwei Geräte ausprobieren durften. Die Feuerwehrmänner führten uns vor, was passiert, wenn man Sprühdosen in Flammen wirft. Ein Höhepunkt dieses Tages stellte sicher die Landung des Polizeihubschraubers dar, der imSchulhof landete. Das Fluggerät wurde genau besichtigt und wir konnten im Inneren Platz nehmen.
Als süßesten und letzten Programmpunkt durften wir die Polizeischäferhunde anschauen und sogar die Welpen streicheln.
Uns beiden – und wir glauben auch den anderen – hat der Polizeitag sehr gut gefallen. Nochmals herzlichen Dank an alle, die uns diesen Tag ermöglicht haben!
Clea Stein und Aaliyah Steiner

Kompliment

... an alle, die im Rahmen dieser Aktion im Einsatz standen sowie an die vier Nachwuchsredakteure für ihre tollen Berichte!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.