28.06.2017, 21:18 Uhr

"Polizeiaktion" im Elisabethinum Axams

Klar zu sehen: Im Elisabethinum stand den Jugendlichen ein Freund und Helfer zur Seite! (Foto: slw/Berger)

Polizeiinspektion Axams führte ein Verkehrssicherheitsprogramm durch – und dann gab es den "Führerschein" für Rolli-Fahrer!

Gruppeninspektor Johann Moser von der Polizeiinspektion Axams besuchte vor kurzem das Elisabethinum in Axams. Im Förderzentrum für körper- und mehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche führte er gemeinsam mit der Mobilen Jugendverkehrsschule ein Verkehrssicherheitsprogramm mit anschließender „Führerscheinprüfung“ für Rollstuhlfahrer durch.

Zwölf Prüflinge

Gerade die Mobilität ist ein hohes Gut, bedeutet für die Kinder bzw Jugendlichen im Elisabethinum Lebensqualität und Beweglichkeit. Es führt zur Erweiterung des Aktionsraumes und ermöglicht neue Freizeitgestaltungen sowie soziale Kontakte. Mit voller Begeisterung und Motivation nahmen zwölf Kinder und Jugendliche an der Ausbildung und anschließenden „Führerscheinprüfung“ teil. Der erfahrene Polizeibeamte stand bei allen Fragen zu Verkehrsregeln, Fahrzeugbeherrschung etc. mit Rat und Tat zur Seite. Letztlich war er von den Leistungen und dem Können begeistert: "Alle Teilnehmer/Innen absolvierten Führerscheinprüfung, die sich ausschließlich auf das Areal des Elisabethinums Axams bezieht, mit Erfolg.

Als Dankeschön


... für ihr vorbildliches Verhalten und die besonderen Leistungen überreichte Johann Moser an alle Teilnehmer/Innen zusätzlich noch Kinderpolizei-Geschenke und der Verein „Sicheres Tirol“ stattete die Teilnehmer/Innen u. a. mit Warnwesten zur Erhöhung der Verkehrssicherheit aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.