20.03.2017, 09:41 Uhr

Unterperfuss: Turnierreiter im Großeinsatz

Theresa Widauer – hier auf "Qualino Z" – musste sich im Klasse S-Bewerb erst im Stechen knapp geschlagen geben.

Am vergangenen Wochenende gab es das Springturnier – jetzt sind die Dressurreiter am Zug!

Das Hallenspringturnier am "Reiterhof zum Penz" in Unterperfuss gestaltete sich wieder zum erwarteten Pferdefest – und am Ende stand ein wahrer Finalkrimi.
Die zahlreichen Zuschauer erlebten bereits zuvor tolle Bewerbe, wobei die Pony- und Haflingerreiter diesmal auch nicht zu kurz kamen. Bei den Ponys gewannen Emma Geisler auf "Milky Way" und Martina Kurzthaler auf "Charisma", bei den Haflingern hatten einmal Angela Kirchmair auf "Sternwächter" und Maria-Regina Griesser auf "Auenstein" die Nase vorne.

Lokalmatadore

Für die ReiterInnen vom "Reiterhof zum Penz" gab es auch zahlreiche gute Platzierungen: Raffaela Falkner siegte auf "Kleon`s Limit" in der Klasse A. Isabelle Uhl holte auf "Baracuda" einen ersten und einen zweiten Platz in der Klasse L. Auch der zweite Rang für Rebecca Grumiller auf "Charlotte" – ebenfalls in der Klasse L – gab den Veranstaltern allen Grund zur Freude.
Selbstverständlich war auch Theresa Widauer in der eigenen Halle im Großeinsatz: Der 3. Platz im Springen der Klasse S (1,40 m) am Samstag hinter Otto Steurer (CH) und Alexandra Heinzmann (BRD) als beste Tiroler Reiterin war für die Lokalmatadorin auf ihrer Schimmelstute "M1" ein toller Erfolg.


Krimi im Stechen

Der Finalbewerb der Klasse S mit Stechen am Sonntag gestaltete sich zu einem wahren Krimi. Über einen langen Zeitraum war Theresa Widauer auf "Qualino Z" die einzige, die den schweren Parcours fehlerfrei überwinden konnte. Aber ganz zum Schluss konnten auch noch Christian Juza (S) und Franz Steiner jun. (D) einen Null-Fehlerritt verbuchen.
Somit war ein spannendes Stechen garantiert, welches der als äußerst schneller Reiter bekannte Christian Juza auf "Mister Z" für sich entscheiden konnte.
Theresa Widauer freute sich über den zweiten Platz und über den Applaus des begeisterten Publikums.

Fortsetzung am Wochenende

Vom 24. bis 26. März geht das Fest beim Hallendressurturnier weiter. Auch hier beginnen die Bewerbe immer um 8 Uhr und werden in den Klassen A bis S ausgetragen. Die beiden erfolgreichen Reiter Kerstin Kronaus und Jan Lüden werden mit den heimischen Dressurreiterinnen, unter ihnen Amanda Hartung, Angela Hergeth sowie Tanja Hörtnagl, Nina Julia Beck und Jasmin Renz vom Verein "Reiterhof zum Penz" um die Wette tanzen.
Der Eintritt ist wieder an allen Tagen frei, für Speis und Trank sorgt wieder Fam. Widauer mit ihrem bewährten Team.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.