Vernissage — Baum des Lebens

Elena Ringo
4Bilder
Wo: Atelier, Rubensgasse 13, 1040 Wien auf Karte anzeigen

Die Kunstausstellungeröffnung von Elena Ringo findet am 3. Februar in ihrem Galerie-Atelier im 4. Bezirk statt.
Sie ist eine in Russland geborene Künstlerin, die derzeit in Wien lebt. Zuvor lebte sie in Finnland und Frankreich.
Die Künstlerin interessierte sich schon früh für die Malerei. Sie studierte Kunst und Architektur in der Kunstschule Surikov und im Moskauer Architekturinstitut. In den letzten zwei Jahren lebt sie im Ausland und obwohl sie selten Russland besucht, ist sie eine der interessantesten Vertreterinnen der russischen Kunst in Westeuropa. Elena Ringo ist eine vielseitige Künstlerin. Sie malt Landschaften, Porträts und thematische Kompositionen. Ihre Bilder wie "Baum des Lebens" und "Allegorie der Zeit " verzaubern das Publikum mit tiefen Symbolen und poetischen Bildern und lassen über ewige Werte wie Zeit, Natur, Geburt und Tod nachdenken. Elena Ringo betrachtet die Kunst als Poesie auf Leinwand.
"Ich lehne von leeren Kunst ab und die Kunst wegen sich das Person in unserem komplizierten Zeitalter noch verwirrter und entfremdet fühlt. Ich denke, dass der Kunstmarkt den inneren Sinn der Kunst zerstört. Die Kunst ist keine Ware - es ist Poesie auf Leinwand, eine Reflexion der menschlichen Seele. Es ist etwas, was man nicht zahlenmäßig schätzen kann, es ist etwas, was man fühlen muss und was einen inspirieren kann. Man malt nicht, weil der es verkaufen möchte; man malt, weil er für einen Moment die Zeit anhalten will. Ich denke, dass Menschen heutzutage immer mehr über Geld und immer weniger über das Leben und die Kunst selbst nachdenken. Es ist schade. In der Zeit der Technik ist Kunst eine Oase, in der Ihre Seele mit reiner Schönheit in Berührung kommen kann. Obwohl ich nicht mehr in Russland lebe, fühle ich mich immer noch als Nachfolger der großen Traditionen der russischen Kunst. Österreichische Kunst aus der Jugendstil-Zeit liegt mir auch am Herzen, besonders die Kunst von Gustav Klimt und Egon Schiele. Trotzdem versuche ich nie irgendwelche Künstler zu kopieren, sondern versuche meinen eigenen Weg zu finden und male genauso wie ich selber mag. Ich denke über ewige Werte nach, anstatt vorübergehenden Trends, die sehr schnell veralten könnten. "
Die Gemälde von Elena Ringo sind schwer zu kategorisieren, sie kombinieren Elemente des Impressionismus, Surrealismus, fantastischen Realismus und des anderen. Sie ist auch bekannt für ihre Illustration zur "Die Schneekönigin" von Hans Christian Andersen. Sie malt auch interessante Porträts. Viele ihrer Kunstwerke sind in privaten Sammlungen. Sie nahm an vielen Bilderausstellungen, Gruppen- und Einzelausstellungen teil.
In der Bildausstellung "Baum des Lebens" zeigt Elena Ringo einige ihrer bekannten Werke sowie neue, bisher nicht gezeigte Gemälde. Das Kunstwerk "Baum des Lebens" ist einer von ihnen. Es ist eine Allegorie des Kreises der Natur und des menschlichen Lebens.

Die Erfrischungen werden den Gästen der Vernissage serviert. Der Eintritt ist frei.

Die Eröffnung der Vernissage findet am 3. Februar von 18.00 bis 21.30 Uhr im Atelier im 4. Wiener Gemeindebezirk bei Rubensgasse 13 top 5 statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen