05.10.2016, 08:47 Uhr

Goldeggasse: Billafiliale statt Bestattungsmuseum

Am Samstag, den 5. November hat die Billa-Filiale in der Weyringergasse 31 den letzten Tag geöffnet.

Anfang November ist der Billa in der Weyringergasse 31 Geschichte. Die Filiale übersiedelt in die Goldeggasse 19.

WIEDEN. Nun ist es fix: Die Billafiliale in der Weyringergasse 31 schließt Anfang November ihre Supermarkttüren. Am Samstag, 5. November kann zum letzten Mal in der Weyringergasse eingekauft werden. Doch der Nahversorger bleibt dem Grätzel erhalten: Neben dem neuen Billa in der Favoritenstraße 29-31, der im Sommer in den Standort der ehemaligen Zielpunktfiliale einzog, entsteht eine weitere Filiale in der Goldeggasse 19.

Am Donnerstag, 1. Dezember eröffnet der Billa in der Goldeggasse 19 - hier befand sich bis September 2013 das Bestattungsmuseum der Bestattung Wien. Auch auf das gewohnte Personal müssen die Anrainer nicht verzichten: Das Team der Weyringergasse übersiedelt mit in die Goldeggasse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.