3. Adventsonntag

3. Adventsonntag
„Der Countdown läuft“
Die Weihnachtsdeko in unseren Wohnräumen hat gewonnen. Es ist ihr und den schwedischen Elchen gelungen, beschauliches, warmes „Weihnachtsvorfreude – Gefühl“ herzustellen.
Ich zünde Kerzen an, trinke Tee, esse Kekse.
Alles das, was ich sonst nie tue, naja Kekse essen schon, aber keinen Tee trinken und Kerzen zünde ich nur an, wenn ich nach einem Stromausfall wiedermal die Taschenlampe nicht finde, obwohl ich sie an einem ganz sicheren Platz, den man auch im Dunklen findet, hingelegt habe.
Alles ist friedlich und die Zeit ist entschleunigt, wie man so sagt. Alle Menschen sind freundlich und schön anzusehen.
Ich nehme mir mein Buch, welches ich voriges Jahr, eben zu dieser Zeit, begonnen habe zu lesen.
Auf Seite sieben fand ich den Knick, der mir zeigte, wie weit ich damals gekommen bin.
Mein Unterbewusstsein fand es doch etwas eigenartig, dass ich nicht mehr gelesen habe, voriges Jahr.
Meinem Oberbewusstsein war das schlicht egal, es fand, dass sieben Seiten ja auch nicht gerade „nichts“ sind.
Aber so ein Unterbewusstsein kann ja schon eine lästige Wanze sein, das hört nicht auf zu graben, zu suchen. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:
A- das Oberbewusstsein ist ein Meister im Verdrängen, dann hat das Unterbewusstsein keine Chance und rächt sich mit Magenschmerzen und besucht diese labile Psyche, die ja selbst nicht sattelfest ist.
B- diese Ratte Unterbewusstsein schafft es, dass man gerade entspannt auf Seite vierzehn ist und so nebenbei in den Nachrichten hört: „So liebe Hörerinnen und Hörer, heut ist der dritte Advent, eine Woche noch bis zum Vierten, schon alle Geschenke beisammen?“ und anschließend das Lied: „and now it is christmas, and what have you done“.
Schnell noch auf der Seite vierzehn einen Knick, Buch fallen lassen, in das Bad stürmen und das Gesicht mit kaltem Wasser waschen. Auf dem Weg zum Bad hat es auch der heiße Tee, den ich ausgeschüttet habe, geschafft, durch Hausmantel und Pyjamahose bis zu meiner Haut durchzudringen und dabei nichts an Energie verloren zu haben. Ich reiße mit die Hose runter, springe in die Dusche und dreh das kalte Wasser der Regenbrause auf. Ohne Mantel wäre es wahrscheinlich schneller gegangen, aber das Wasser kühlte meine Beine und der Mantel inzwischen meinen ganzen Körper.
So, jetzt alle Aktionen verlangsamen und Gehirn einschalten. Was war geschehen?
Nur noch eine Woche bis zum vierten Advent, der diesmal gleichzeitig……?
Na und? Ich habe mir für heuer vorgenommen, mir nicht von der Masse die Hysterie aufzwingen zu lassen. Ich werde besinnlich handeln, wie es dieses Fest im Original eben vorsieht. Beschenkt wird nur, der mich zwanglos anregt, ihn zu beschenken.
Zum Beispiel hätte ich mir für meine liebe xxx gedacht, dass ich sie mit einem xxx überrasche, das wäre der Treffer. Da wäre aber dann noch ihr nerviger xxx, wenn ich dem nichts bringe und nur ihr, das geht auch nicht. Na ja, werde schon was finden. Aber für den lustigen yyy hab ich schon was gefunden, muss es nur noch holen und seine yyy geht eben leer aus. Nein, das kann man nicht machen.
Naja, werde schon was finden. Was? Für zzz hab ich vergessen zu bestellen? Geht sich das noch aus? Und wenn nicht? Ersatz?

Mein Buch sehe ich erst nächstes Jahr wieder.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen