Festival
Im Frühling ist Beethoven-Zeit

Bürgermeister Klaus Schneeberger, Dorothy Khadem-Missagh, Raoul Herget und Jakob Bayer präsentieren die Pläne für den Beethoven Frühling
3Bilder
  • Bürgermeister Klaus Schneeberger, Dorothy Khadem-Missagh, Raoul Herget und Jakob Bayer präsentieren die Pläne für den Beethoven Frühling
  • Foto: Preineder
  • hochgeladen von Mirjam Preineder

WIENER NEUSTADT/NÖ/WIEN (mp). Neues Musikfestival Beethoven Frühling kommt nach Wiener Neustadt. Heuer im Beethoven Jubiläumsjahr – er wurde vor 250 Jahren geboren – begegnet man öfters mal diesem vielsagenden Namen.
Auch die junge Pianistin Dorothy Khadem-Missagh, ihr Vater war am Musikkonservatorium Wiener Neustadt tätig, lässt ihn für ihr neues Festival Pate stehen. Die Festival-Initiatorin erklärt:

„Wir leben in einer Zeit, in der junge Menschen die Initiative ergreifen und neue Wege beschreiten, wir gestalten die Gesellschaft. Als Pianistin ist es mir ein Anliegen Verantwortung für das kulturelle Geschehen zu übernehmen“

 Unter dem Klingenden Namen Beethoven Frühling soll in Wien, Baden, Wiener Neustadt und Krems ein Neubeginn gewagt werden. Dieses Festival wird an nicht ganz so klassischen Aufführungsorten stattfinden, die einen Bezug zu Beethoven haben. In Wiener Neustadt wurde die Bösendorfer Klaviermanufaktur für eine Matinée ausgewählt. Dadurch sollen diese Konzerte besonders auch für junge Besucher attraktiv sein. Gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Schneeberger, Musikschuldirektor Raoul Herget und dem Projektmanager Jakob Bayer präsentierte Dorothy Khadem-Missagh ihre Pläne. Am 3. Mai 2020 wird sie gemeinsam mit ihrem Trio Vision mit den beiden ersten Klaviertrios von Beethoven und Brahms gastieren.

Autor:

Mirjam Preineder aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen