Jungbauer Zusag will in den Landtag

2Bilder

LICHTENWÖRTH.
Erst 25 Jahre alt, Student der Rechtswissenschaften, Heurigenchef und bald eventuell Landtagsabgeordneter. Ist das nicht alles ein bisschen viel auf einmal?
Nein. Ich habe konkrete Ziele und diese lauten Studium abschließen sowie Politik machen, daher auch meine Kandidatur. Ganz klar: Ich will in den Landtag.

Warum?
Ich will etwas verändern und vor allem bin ich der Meinung, dass de Politik junge Köpfe braucht und diese auch im Landtag nichts schaden.

Daher auch ihr Engagement bei der JVP im Bezirk?
Ja, Ich will junge Interesse vertreten wissen.

Wie soll Ihre Politik aussehen? Wofür setzen Sie sich ein?
Mit geht es

Sind sind erst seit vier Jahren in der Politik engagiert. Warum haben Sie sich dazu entschlossen?
Meine Familie ist eine politische. Ich bin mit Politik groß geworden und hineingewachsen. Schon in jungen Jahren fand ich in der Jungend ÖVP eine politische Heimat. Das ist bis heute so geblieben. 2015 kandidierte ich auch in meiner Heimatgemeinde bei der Gemeinderatswahl. Seit dem bin ich such Gemeinderat.

Und ganz nebenbei führen Sie noch ein Heurigen-Restaurant?
Seit Generationen bewirtschaftet meine Familie einen landwirtschaftlichen Betrieb. Dazu braut mein Vater seit Jahren Bier. Nach Abschluss meiner 5-jährigen Ausbildung an der Höheren Lehranstalt für Tourismus „Pannoneum“ in Neusiedl am See, entschloss ich mich zur Errichtung des Heurigen-Restaurants zur Brauerei.

Apropos Landwirtschaft: Sie sind in Ihren jungen Jahren auch Spitzenkandidat des Bauernbund?
Ja. Das ist eine große Ehre, aber auch Verantwortung und natürlich im Wahlkampf eine enorme Stütze. Dazu kann ich auch noch auf die Hilfe der Bezirks-JVP zählen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen