22.02.2017, 00:00 Uhr

Heimat bist du schlauer Köpfe

Es sind nicht die rauchenden Schlote, die Niederösterreich in Zukunft weiterbringen werden, sondern die rauchenden Köpfe.

WIENER NEUSTADT/BEZIRK. Laura (8) liebt die Chemie. Unlängst hat sie ihre Eltern mit einem Experiment geschockt. Mit einem Handy-Ladegerät hat das Mädchen Elektrolyse von Wasser betrieben und Knallgas erzeugt. Als sie ihren Eltern die kleine Explosion vorführte sagte sie: „Das ist die Zukunft der Autos. Bald werden alle damit angetrieben.“
Laura ist ein schlaues Mädchen, hat eine Spezialbegabung und ist - kein Einzelfall. Um Kinder wie sie kümmert sich die NÖ-Begabtenakademie. In ganz Niederösterreich gab es seit 2007 3.600 Kurse mit insgesamt 20.000 Teilnehmern. In Stadt und Bezirk Wiener Neustadt besuchen über 100 Kinder die Angebote. Derzeit werden im Bezirk Wiener Neustadt 35 Kurse angeboten (siehe "zur Sache"). Die Bezirksblätter haben sich in der Region umgesehen und Talente und Kursleiter mit erstaunlichen Geschichten gefunden.
Von Kreativ-Workshops über Benimmkurse bis hin zum Chemie-Labor: In Wiener Neustadt werden Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 19 Jahren gefördert. "Es gilt über den Tellerrand hinauszublicken und das Potential der Jugend auszuschöpfen", erklärt Susanne Dutter, regionale Koordinatorin der Begabungsakademie.
Kunsteis produziert oder Essen in seine Bestandteile zerlegt, versetzt so manchen Kursteilnehmer ins Staunen. Aber oft sind es die einfachen Sachen, wie das richtige Benehmen bei Tisch. "Besonders in Erinnerung geblieben ist mir ein Elfjähriger, der beim Benimmkurs sehr erstaunt war, dass das Gebäck bei Tisch nicht wie ein Butterbrot bestrichen, sondern abgebrochen und in kleinen Häppchen zum Mund geführt wird", schildert Kursleiterin Margit Polly.
Auch bei den künstlerischen Kursen beweisen die Kinder Kreativität. Da entstehen echte Kunstwerke. "Das hat nichts mit Kindergarten-Niveau zu tun. Der "Workshop Recycling Art - aus Alt mach neu" bringt richtig stylische Designerstücke hervor.
In einem dieser war eine Zwölfjährige, die voller Konzentration gelernt hat, was alles man aus Papierresten, alten Noten und Landkarten stylisch basteln kann und die schließlich eine Benefizveranstaltung mit 150 Papierschmetterlingen zum Verkaufen ausgestattet hat", berichtet Polly beeindruckt.

Zur Sache
Die Kurse im Schuljahr 2016/17:
* Die Physik von „The Big Bang Theorie“ - Teil 1 und 2 * Digitale Elektronik * Vulkane - feuerspuckende Giganten der Erde und auf den Himmelskörpern im Sonnensystem * Spielzeugmuseum als Lernort für Vielfalt * Magic Physics-Wissenschaft, kleine Zauberei * Scratch: Computerspiele selbst gemacht * Tischlein deck dich - Märchenrezepte kochen * Recycling Art - aus Alt mach Neu...und spar dabei! * Zaubern mit Chemie * Kometen und Asteroiden - gefährliche Boten aus den Tiefen des Alls
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.