14.04.2017, 10:13 Uhr

Jugendlicher (16) drohte im Mettersdorfer See unterzugehen

Der Rettungsdienst brachte den Jugendlichen ins LKH Wolfsberg (Foto: Mörth)

Der Bursche aus Wolfsberg erlitt im Wasser einen Krampfanfall.

ST. ANDRÄ. Den gestrigen Nachmittag nutzten mehrere Jugendliche aus Wolfsberg zu einem Besuch am Mettersdorfer See. Dabei beschlossen sie im Badeteich schwimmen zu gehen. Nach kurzer Zeit erlitt ein 16-Jähriger im Wasser einen Krampfanfall und drohte laut Polizeiinspektion (PI) St. Andrä im Mettersdorfer See unterzugehen. Nachdem er von den anderen Jugendlichen geborgen wurde, betreuten ihn Mitglieder der Wasserrettung und des Roten Kreuzes. Anschließend brachte ihn die Rettungsmannschaft in das Landeskrankenhaus (LKH) Wolfsberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.