Landwirt aus Schweiggers bei "Bauer sucht Frau"

3Bilder

Als schüchterner Waldviertler wird der 34 Jahre alte Harald aus Schweiggers in der ATV-Sendung "Bauer sucht Frau" tituliert.

Großer Hof - großes Herz

Harald arbeitet als Ackerbauer und Viehzüchter. Er besitzt 70 Rinder, 200 Hühner und 70 Hasen, außerdem bestellt er 45 Hektar Acker und Wiesen. Auch zehn Hektar Wald gehören ihm, die er ebenfalls alleine bewirtschaftet. Der musikalische Niederösterreicher singt gerne und lebt seine Leidenschaft in einer Singgemeinschaft aus. Außerdem engagiert er sich bei der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr.

Bisher hatte Harald noch keine fixe Beziehung, sehnt sich aber nach einer Partnerin, die mit ihm durch dick und dünn geht. Sie soll Freude mit dem Leben am Land haben und tierlieb sein. Auch Kinder sollte sie noch bekommen wollen, gerne darf sie auch schon eigene mit in die Beziehung bringen.

Frauen sehnen sich nach tierlieben, muskulösen Männern

Wenn mittwochs die schönsten Flecken Österreichs ins Bild gerückt werden, einem bodenständigen Beruf eine Bühne geboten wird und dabei doch die Liebe im Mittelpunkt steht, dann ist wieder „Bauer sucht Frau“-Zeit.

Und nun startet bereits die 14. Staffel des ATV-Dauerbrenners, der kein bisschen müde ist. Im Gegenteil: Mit der Neuerung, dass sich Bauern nicht nur der Damenwelt präsentieren, sondern sich auch für Frauen bewerben können, wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Die Stadtmadln hoffen auf reichlich Liebespost, um vielleicht bald wirklich aufs Land zu ziehen und am Bauernhof des Liebsten die Heugabel zu schwingen.

Stadtmadl Vanessa aus Wien über ihren Traumbauern: „Er sollte groß sein und von der Arbeit muskulöse Arme haben. Außerdem bin ich sehr tierlieb und hoffe, dass er Pferde, Kühe oder Schafe am Hof hat.“ Stadtmadl Martina über ihre Landliebe: „Ich bin am Land aufgewachsen, zum Arbeiten in die Stadt gezogen. Nun möchte ich wieder aufs Land und hoffe auf viele Zuschriften und eine spannende Zeit bei ‚Bauer sucht Frau‘.“

Mittendrin statt nur dabei - 2 Niederösterreicher

Während die Stadtmadln aus Wien, bzw. vom Grazer Stadtrand kommen, sind die 13 Bauern dieser Staffel auf insgesamt sechs Bundesländer aufgeteilt. Drei Steirer und drei Tiroler sowie jeweils zwei Salzburger, Kärntner und Niederösterreicher, außerdem ein Vorarlberger laden die Seherinnen und Seher zu einem Rundgang über ihren Hof ein. Sie geben Einblick in ihren Alltag und kund, wen sie sich an ihrer Seite wünschen. In der letzten Staffel konnte Arabella Kiesbauer die Hälfte ihrer Bauern verkuppeln – mal sehen, was sich diesmal ergibt?

Über ATV.at und Facebook werden die ersten Bauern bereits präsentiert: Interessierte Frauen können sich für die 13 Bauern bewerben, interessierte Bauern für die zwei Stadtmadln. Einfach unter ATV.at/bauersuchtfrau anmelden oder an bauersuchtfrau@atv.at schreiben. Postalische Bewerbungen erreichen unter Bauer sucht Frau, Postfach 1, 1020 Wien ihr Ziel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen