12.10.2016, 13:43 Uhr

120 Jahre Stadtbücherei Zwettl

(Foto: Stadtgemeinde Zwettl)

Einen launigen Abend konnten die zahlreichen Besucher vergangenen Freitag in der Stadtbücherei Zwettl erleben, die ihr 120-jähriges Bestehen feierte.

ZWETTL. Viele Ehrengäste und treue Büchereinutzer waren der Einladung zur Feier des 120-jährigen Bestehens der Stadtbücherei Zwettl gefolgt. Stadträtin Andrea Wiesmüller (ÖVP) konnte unter den Festgästen auch Bürgermeister Herbert Prinz (ÖVP), Bezirkshauptmann Michael Widermann, sowie einige Stadt- und Gemeinderäte begrüßen. Sehr stimmig und schwungvoll umrahmten die „Terzschrittmacher“ den Abend.
Büchereileiter Kurt Harrauer ließ die letzten 120 Jahr im Schnelldurchlauf Revue passieren: Im Jahr 1896 wurde die damalige Volksbücherei mit einem Bestand von 400 Büchern gegründet. Nach einer wechselhaften Geschichte, die unter anderem von den Wirren und Zensuren der beiden Weltkriege geprägt war, kann die heutige Stadtbücherei stolz auf einen „literarischen Schatz“ von rund 16.000 Medien blicken. Rund 10.000 Bücher und andere Medien leihen die 500 aktiven Leser pro Jahr aus.
Bürgermeister Herbert Prinz danke Harrauer und seinem Team und wünschte der Bücherei „weiterhin viel Publikum, das Wissen und Unterhaltung sucht“.

„VielleserInnen“ geehrt

Die besonders fleißigen Leserinnen und Leser aller Altersstufen wurden mit einem Büchergutschein geehrt. Bei den Kindern sind dies Valentina Berger und Tobias Haneder, bei den Jugendlichen Anna-Maria Schierhuber und Georg Schönhofer. Christine Mayerhofer und Gerd Obermann sind die tüchtigsten erwachsenen Leser.
Lachen, gute Stimmung und die eine oder andere nachdenkliche Minute verhieß die Lesung von Katharina Grabner-Hayden, die in der Aula der Neuen Mittelschule stattfand. Die Autorin fesselte das Publikum mit ihren authentischen Geschichten, und bei einem herzhaften Imbiss fand der entspannte Abend einen gebührenden Ausklang.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.