04.04.2017, 19:30 Uhr

Busverbindung Zwettl-Wien bleibt

Symbolbild (Foto: Dr. Richard Linien)

Gerüchte um Einstellung der "Richard-Linie 03" werden zurückgewiesen

ZWETTL (bs). In Zwettl machten vergangene Woche Gerüchte die Runde, wonach die Busverbindung für Pendler nach Wien eingestellt werden soll. Georg Huemer, Pressesprecher des Verkehrsverbundes Ost-Region (VOR) GmbH, erklärt auf Bezirksblätter-Anfrage: "Es wird hier überhaupt nichts eingestellt. Im Gegenteil: Die Verbindung Zwettl-Floridsdorf wird auch künftig im selben Ausmaß wie heute angeboten werden, allerdings mit Umstieg in Gföhl anstatt der heute umstiegsfreien Verbindung. Und: Durch die Verdoppelung der Fahrten auf der WA1 sowie einer Ausweitung des Wochenendverkehrs ist sogar eine deutliche Zunahme des öffentlichen Verkehrs für Zwettl absehbar."

Neue Struktur bis 2018

Zum Hintergrund gibt Huemer Einblick: "Wir werden den öffentlichen Verkehr im Waldviertel im Rahmen einer Regionalbus-Ausschreibung neu strukturieren und optimieren. Das wird frühestens Ende 2018 schlagend. Ich kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht allzu viele Details zu dieser Ausschreibung bekanntgeben, aber ich kann Ihnen versichern, dass die Verbindung Zwettl-Floridsdorf weiterhin in ähnlichem Ausmaß angeboten werden wird wie heute. Konkret können wir künftig für die Fahrgäste bei der Hinfahrt nach Wien eine Verbindung mit Ankunft um 6:37 in Floridsdorf und bei der Rückfahrt eine Verbindung mit Abfahrt um 16:30 in Floridsdorf anbieten."
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.