04.12.2017, 13:28 Uhr

Erster Workshop für „Hallo Baby“

Die Teilnehmerinnen am ersten Hallo Baby!-Workshop zeigten viel Engagement und brachten reichlich Fachwissen ein: Christiana Vogl-Jank, Sophie Herzog, Doris Maurer, Silvia Gierer und Veronika Müllner (nicht im Bild). (Foto: Kernland)
Nachdem die ABS-Cafés für junge Eltern, die seit einem Jahr im Kernland stattfinden, sehr gut angenommen werden, wird nun – gemeinsam mit dem Fonds Gesundes Österreich – ein weiteres Projekt gestartet.
„Mit Hallo Baby! möchten wir uns an Paare in der Familienplanung, an schwangere Frauen und werdende Eltern wenden, um sie in dieser speziellen Lebensphase zu unterstützen“, erklärt Initiatorin Doris Maurer.
Ihnen soll mit Hallo Baby! einerseits eine Vernetzungs-Plattform geboten werden, andererseits soll ein vielfältiges Kursangebot Fragen rund um Schwangerschaft und Familie beantworten und so eventuelle Ängste oder Unsicherheiten mindern.

Vernetzung und Empowerment

Hallo Baby ist kein Geburtsvorbereitungskurs, sondern vermittelt in mehreren Modulen fachliche Inputs zu den verschiedensten Themen, wie Ernährung, Sport und Bewegung, Arbeitsrecht, Karenzmodelle, finanzielle Hilfen, körperliche und mentale Gesundheit, Partnerschaft, uvm. Dabei soll auch über die bestehenden Angebote in der Region informiert werden.
Jedes Modul wird von einem Experten/einer Expertin des jeweiligen Themenbereiches gestaltet. Einige von ihnen haben nun bei einem ersten Workshop in Kirchschlag die Rahmenbedingungen und mögliche Themen erarbeitet. „Im Februar möchten wir mit dem ersten Themenzyklus starten“, so Doris Maurer. Dieser wird dreimal jährlich wiederholt, sodass die Themen und Termine nach Belieben besucht werden können.
Nun werden noch weitere Referenten gesucht, Standorte und Termine festgelegt. Aktuelle Infos finden Sie ab Jänner unter www.frauenvernetzen.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.