29.01.2018, 10:10 Uhr

Konstantin Lütgendorf neuer TÜPL-Kommandant

Der neue TÜPL-Kommandant Konstantin Lütgendorf. (Foto: TÜPl A)

Real um Allentsteig soll Trainingszentrum für Sicherheit und Einsatz werden

ALLENTSTEIG. Der Kommandant des Truppenübungsplatzes Allentsteig (TÜPl A) Oberst Josef Fritz wechselte am 30. November 2017 in den Ruhestand. Durch die Entscheidung des Generalstabschefs, Othmar Commenda, wurde festgelegt, dass Konstantin Lütgendorf die Führung des TÜPLs mit Beginn am 8. Jänner 2018 – voraussichtlich für ein Jahr – wahrnehmen wird. "Ich freue mich außerordentlich über diese Aufgabe und bin mir bewusst, dass mein Handeln und die damit verbundenen Entscheidungen mit der Weiterentwicklung des Truppenübungsplatzes verbunden sind", so Lütgendorf im Rahmen der offiziellen Kommando-Übergabe am 26. Jänner 2018.
"Als Kommandant des Truppenübungsplatzes sehe ich es als meine vorrangigste Aufgabe, die militärischen Ausprägungen und Möglichkeiten des Übungsplatzes für alle nationalen und internationalen Übungsteilnehmer weiterzuentwickeln. Der TÜPL soll zu einem modernen, einem militärischen Alleinstellungsmerkmal entsprechenden Trainingszentrum für Sicherheit und Einsatz des Österreichischen Bundesheeres werden. Diese vorrangige Aufgabe wird derzeit in einer Projektgruppe mit dem Namen Gefechtsübungszentrum (GÜZ) entwickelt und umgesetzt", so Lütgendorf in seiner Antrittsrede.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.