13.06.2017, 08:39 Uhr

MSC NÖ Nord bleibt Autocrash-Leader

Die Fahrer des MSC NÖ Nord holten in Oberwart wieder 108 Punkte! (Foto: MSC NÖ Nord)
OBERWART/SCHWEIGGERS. Beim dritten Rennen der Österreichischen Autocrash Staatsmeisterschaft am 11. Juni in Oberwart holte das Team des MSC NÖ Nord insgesamt 108 Punkte und baute somit die Führung in der Clubwertung knapp aus. Im Finale der Klasse 1 erkämpfte sich Meistschafts-Leader Alexander Prinz den zweiten Platz, Manuel Leutgeb belegte den vierten Rang. In der Kategorie bis 1800ccm feierte Daniel Prinz einen ungefährdeten Start-Ziel Sieg. Manuel Koppensteiner folgte Ihm als Dritter ebenfalls aufs Podest. In der Klasse der Zwei-Liter Boliden schaffte Manuel Layr mit seinem Opel einen tollen zweiten Platz, Christoph Amon qualifizierte sich als Sechster gerade noch für das Superfinale. In diesem wurde Manuel Koppensteiner Zweiter, Manuel Leutgeb, Alexander Prinz, Christoph Amon und Manuel Layr eroberten die Plätze vier bis sieben und holten somit wichtige Punkte für die Meisterschaft. Das nächste Rennen findet bereits am 25. Juni in Hollabrunn statt, bevor es in die Sommerpause geht.

Stand Fahrerwertung Seriennahe nach drei Rennen:
1. Alexander Prinz MSC NÖ Nord 79 Punkte
2. Florian Dorfstätter MSC Stallhofen 69 Punkte
3. Stefan Kozak CT 161 Puchberg 68 Punkte
4. Manuel Leutgeb MSC NÖ Nord 60 Punkte
5. Peter Hulak RT Sollenau 49 Punkte
6. Manuel Koppensteiner MSC NÖ Nord 48 Punkte
7. Leopold Böck MSC NÖ Nord 38 Punkte
Manuel Layr MSC NÖ Nord 38 Punkte
9. Christoph Weissinger MSC NÖ Nord 37 Punkte
10. Daniel Prinz MSC NÖ Nord 35 Punkte
16. Christoph Amon MSC NÖ Nord 18 Punkte
18. Daniel Meneder MSC NÖ Nord 12 Punkte
24. Daniel Korner MSC NÖ Nord 3 Punkte

Die aktuellen Top drei in der Clubgesamtwertung:
1. MSC NÖ Nord 370 Punkte
2. CT 161 Puchberg 311 Punkte
3. MSC Stallhofen 228 Punkte
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.