12.07.2016, 08:39 Uhr

"Über die Grenzen hinweg"

Das Gesicht von STS: Geschäftsführerin Elke Pflug. (Foto: STS Braunau-Simbach GmbH)
Braunau und Simbach sind seit über einem halben Jahr durch die STS GmbH marketingtechnisch verbandelt.

BRAUNAU, SIMBACH (penz). Als europaweit erstes grenz-übergreifendes Stadtmarketing beschäftigt sich die STS GmbH mit der Belebung und Attraktivierung des Grenzraumes Braunau-Simbach. Im Vordergrund steht eine gemeinsame Positionierung der beiden Städte. Dadurch soll ihre Bekanntheit und Bedeutung als lebenswerte Wohnorte im Knotenpunkt München, Linz, Passau und Salzburg erhöht werden. Geschäftsführerin Elke Pflug erklärt: "Durch die Schaffung eines grenzübergreifenden Einkaufsraumes wird das Angebot für die Bewohner verbessert und die Ansiedlung von neuen Betrieben verstärkt."

Hilfe in der Not
Grenzübergreifende Veranstaltungen stärken neben dem Freizeitwert auch die Region als Ausflugsziel: Das erste Projekt dieser Art war das Public Viewing bei der diesjährigen Fußball-EM auf dem Braunauer Stadtplatz. Seit der Flutkatastrophe in Simbach fungiert die STS GmbH als Schnittstelle zwischen Institutionen in Simbach und hilft ihnen bei der Öffentlichkeitsarbeit, Sammlung und Vermittlung von Spenden sowie der Suche nach Wohnungen und Lagermöglichkeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.