25.04.2016, 09:58 Uhr

Ein Härtetest auch für den Prüfstand

Erfolgs-Duo: Claudia und Franz Matauschek vor dem Firmensitz in Kapfenberg. (Foto: Foto: Trois)

Spitzenbewertungen konnten die Alu-Fenster von Franz Matauschek am Prüfstand der TU Graz einfahren.

Luftdurchlässigkeit, Windstabilität und Beständigkeit gegen Wind- und Schlagregen sind jene Messwerte, die an einem eigenen Prüfstand der Technischen Universität Graz an Fenstern getestet werden können. Franz Matauschek, Geschäftsführer von Alutechnik Matauschek in Kapfenberg, hat kürzlich seine Produkte dort testen lassen und zeigt sich nun stolz auf das Ergebnis: "Wir haben mit unseren Fenstern die höchste Prüfklasse erreicht und den Prüfstand an diesem Tag so richtig ausgereizt."
Sein traditionsreiches Familienunternehmen mit Produktionsschwerpunkt Aluminiumfenster und Wintergärten bezeichnet Matauschek gerne als "reine Manufaktur", denn: "Wir haben alle unsere Produktions- und Arbeitsschritte selbst entwickelt und legen größten Wert auf Handarbeit." Und dieses Wissen gibt er auch an seine Lehrlinge weiter, ab August gibt's wieder Platz für fünf neue. "Die Lehre zum Metallbautechniker bei uns ist ein Abenteuer. Es ist sehr abwechslungreich, man ist viel unterwegs und bei uns gibts in einem wirklich guten Klima eine gelebte Partnerschaft mit Arbeitern aus mehreren verschiedenen Nationen. Wir haben auch viele Quereinsteiger, denn es besteht die Möglichkeit, nach der Matura eine Lehre zu machen. Das hat den Vorteil, dass man sich ein Jahr Lehrzeit erspart", so Matauschek (siehe auch Randspalte links).
Insgesamt rund 80 Lehrlinge hat Matauschek in seinem Betrieb bereits ausgebildet, zu Spitzenzeiten waren es 23 gleichzeitig. "Ich bin in regem Kontakt mit den umliegenden Schulen und besuche diese regelmäßig, etwa im Schulfach Wirtschaftskunde. Ich bin nämlich der Meinung, dass es die jungen Leute mit dem umfassenden Bildungsangebot heutzutage wirklich schwer haben, eine passende Entscheidung für ihr Leben zu treffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.