16.09.2016, 10:34 Uhr

Arbeiterkammer begrüßt „Comeback“ des Fachkräftestipendiums

Gute Nachrichten für die ArbeitnehmerInnen: Mit dem Arbeitsmarktpaket der Bundesregierung feiert das Fachkräftestipendium ein von der AK vehement gefordertes „Comeback“.

„Das Fachkräftestipendium ist eine sehr wirksame Maßnahme mit dem Ziel, dem Fachkräftebedarf in Mangelberufen gerecht zu werden sowie die finanzielle Existenz während der Ausbildung zu sichern“, freut sich der Präsident der steirischen Arbeiterkammer, Josef Pesserl, über die jüngste beschlossene Wiedereinführung. Die AK habe gegen die 2015 beschlossene Sistierung dieser äußerst sinnvollen arbeitsmarktpolitischen Maßnahme gekämpft: „Wie man sieht, hat sich dieser Kampf gelohnt.“

Gerade in der Steiermark sei das Fachkräftestipendium hervorragend angenommen worden: „Mit 1.415 Personen (Stand Oktober 2015), die von dieser Möglichkeit der Aus- und Weiterbildung Gebrauch gemacht haben, war die Steiermark österreichweiter Spitzenreiter“, so der AK-Präsident zur Motivation, sich für die Wiedereinführung stark zu machen. Hervorzuheben sei, dass vor allem Frauen vom Fachkräftestipendium profitiert haben: „Mit dieser Maßnahme ist es gelungen, den Wiedereinstieg zu erleichtern“, ist Pesserl überzeugt, dass die Wiedereinführung des Fachkräftestipendiums zu ähnlichen Erfolgen auf dem Arbeitsmarkt führen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.