19.09.2016, 14:56 Uhr

WIE’S amol woar – ein Ausflug in die gute alte Zeit!

Traditionen neu erleben: Arbeiten & feiern wie anno dazumal


(jf). Die Zeit vergeht, und damit verblassen auch manche Erinnerungen an die Vergangenheit. In Wies lässt man daher am Samstag, dem 24. September 2016, Traditionen neu aufleben. Unter dem bezeichnenden Motto „WIE’S amol woar“ gibt es ab 11 Uhr in der Bahnhofsstraße ein Wiedersehen mit altem Handwerk, Volksmusik und Speisen, wie sie einst unsere Großmütter gekocht haben. Auch bäuerliches Tun von anno dazumal wie das Getreidedreschen, Woazschäln, Kürbispatzeln oder Kernölausschlagen wird wieder in den Mittelpunkt gerückt. Die Besucher können darüber hinaus beim Spinnen, Sticken, Korbflechten und Erntedankkronebinden zuschauen. Auch die Rundfahrten mit der Pferdekutsche oder dem Oldtimertraktor versprechen Nostalgie pur. Ein besonderes Erlebnis für die Kinder: Filzen, schnitzen oder das Steckerlbrot ins Lagerfeuer halten. Wenngleich die Arbeit damals sehr mühevoll und fast ausschließlich händisch zu verrichten war – unsere Vorfahren haben es auch verstanden zu feiern. Wie’s geht? „WIE’S amol woar“ zeigt es vor! Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung am 1. Oktober statt.

Bildbeschreibung:

Mit Brauchtum, Handwerk, bäuerlichen Tätigkeiten und köstlichen Speisen aus Großmutters Küche lässt man in Wies alte Traditionen wieder auferstehen.

Fotos: Josef Fürbass
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.