01.05.2016, 12:19 Uhr

Fürstenfeld: Flugunfall

(Foto: KK)
Durch einen technischen Defekt zerschlug der Hacken eines Schleppseiles die Windschutzscheibe eines Pkws. Der Fahrzeuglenker wurde leicht verletzt.
Am 30. April 2016, gegen 18:20 Uhr befand sich ein 35-jähriger Pilot eines Motorflugzeuges, nachdem er einen Segelflieger hochgezogen hatte, wieder im Landeanflug auf den Flugplatz Fürstenfeld. Aufgrund eines technischen Defekts konnte das ca. 30 Meter lange Schleppseil beim Motorflieger nicht mehr eingezogen werden.
Kurz vor der Landebahn, als der Pilot die L401 überflog, zerschlug der Hacken des Schleppseiles die Windschutzscheibe des gerade darunter fahrenden Pkws.
Durch einen Sicherheitsmechanismus löste sich der Hacken vom Schleppseil und blieb auf dem Armaturenbrett liegen.
Der 53-jährige Pkw-Lenker wurde durch die Glassplitter leicht verletzt und diesbezüglich ambulant im LKH Fürstenfeld behandelt. Der Pkw wurde im gesamten Frontbereich stark beschädigt. Der Pilot blieb unverletzt und konnte sein Motorflugzeug ohne weitere Probleme zur Landung bringen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.